Backen
Herbst
Kuchen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blaubeer - Apfelkuchen

wenn es mal schnell gehen und sehr lecker werden muss

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 21.02.2009



Zutaten

für
200 g Mehl
125 g Zucker oder Honig
1 Tüte/n Vanillinzucker
1 Tüte/n Backpulver
4 m.-große Ei(er)
3 EL Milch oder Sahne
130 g Butter oder Margarine
3 m.-große Äpfel
100 g Heidelbeeren (Blaubeeren)
5 Tropfen Rumaroma oder Bittermandelöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Besondere an diesem Rezept ist, dass man keine lange Beschreibung braucht: Einfach aus allen Zutaten (Blaubeeren und Äpfel ausgenommen) einen geschmeidigen Teig herstellen und in eine Springform füllen.

Die Blaubeeren und Äpfel waschen, Äpfel vierteln, entkernen und auf der Rückseite einritzen. Blaubeeren und Äpfel anschließend auf dem Teig verteilen. Bei 180°C 40 min. im Ofen goldbraun backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ATI1986

Sieht nicht nur lecker aus, sondern schmeckt auch phantastisch

24.05.2018 19:14
Antworten
_stefanie_

lecker! Habe auch einen zusätzlichen Apfel in den Teig geschnitten und frische Blaubeeren verwendet. Der Kuchen war schön saftig und locker. Auf das Rumaroma hab ich allerdings verzichtet und stattdessen ein wenig Vanillesirup hinzu getan.

18.10.2012 16:18
Antworten
violini

sehr lecker! tolles, einfaches Rezept, das auf jeden Fall gelingt! Vielen Dank! Mir gefällt ebenfalls die Variante mit kleinen Apfelstücken, die unter den Teig gerührt werden. LG

04.08.2012 18:21
Antworten
uppsala12

Hallo! Ein sehr leckerer Kuchen! Wie in der Beschreibung schon steht, ist er auch sehr einfach zu machen und es geht ratzfatz die Zutaten zusammen zu rühren und den Kuchen in den Ofen zu schieben. Habe allerdings gefrorene Waldbeeren genommen und außerdem noch einen 3/4 Apfel kleingeschnitten und beides unter den Teig gehoben. Habe den Kuchen dann bei 200°C gebacken. Wird bestimmt wieder gebacken, weil die Äpfel obendrauf haben mir schon sehr gefallen! Foto ist unterwegs! LG

24.05.2012 00:02
Antworten
Jalita

Wirklich ein toller Teig! Habe Apfelstücke mit in den Teig gemischt und geschälte Stückchen obendrauf angerichtet. War wirklich super lecker!

20.05.2011 22:29
Antworten
AntjeChristl

Hallo! Eins fix drei war der Kuchen fertig, klasse. Werde beim nächsten Mal die Äpfel aber schälen. Die Blaubeeren waren eigene Ernte aus dem Garten und eingefroren. Das Rezept ist auch mit anderem Obst denkbar, vllt. Birnen aus der Dose mit Preiselbeeren oder Ananasstückchen!? So schnell wie der Kuchen gebacken war, war er auch aufgegessen! LG AntjeChristl

01.02.2011 18:07
Antworten
annadi

Hallo, es hört sich gut an. Ich glaube das frische Heidelbeeren gemeint sind, die man in jedem gut sortiertem Lebensmittelmarkt ( Edeka, Rewe, Kaufland, Extra etc.) zu kaufen bekommt. Dann bekommt man das Saftproblem nicht und der Kuchen sieht besser aus Lg annadi

04.03.2009 19:28
Antworten
cremona

Hallo, das Rezept klingt sehr lecker. Da die Blaubeeren normalerweise als Konserve eingesetzt werden und entsprechend weich sind, stellt sich natürlich die Frage, ob die Beeren beim Mischen des Teigs zerdrückt werden und der Teig blau eingefärbt wird. Macht es evtl. Sinn, die Heidelbeeren erst zum Schluss zu zufügen? VG, cremona

03.03.2009 07:36
Antworten
Videomont

Hallo. Annadi hat in der Tat recht. Ich hatte für dieses Rezept frische Blaubeeren verwendet.

06.03.2009 13:01
Antworten
cremona

o.k., dann werde ich das ebenfalls so machen. VG, cremona

06.03.2009 13:10
Antworten