Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Vegetarisch
fettarm
Winter
Herbst
Resteverwertung
Vollwert

Rezept speichern  Speichern

Gerstengratin

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.02.2009



Zutaten

für
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n)
400 g Karotte(n), in Halbmonde geschnitten
2 Stange/n Staudensellerie, würfelig geschnitten
2 Stange/n Lauch, in Streifen geschnitten
250 g Gerste (Rollgerste)
1 Becher Sauerrahm
3 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Thymian
Muskat
150 g Käse, geraspelt, z.B. Bergkäse, Emmentaler, junger Pamesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Rollgerste in kochendes Salzwasser geben und 20 Minuten kochen, abseihen.
In Olivenöl zuerst die grob geschnittene Zwiebel, später das restliche Gemüse anrösten, mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen und bissfest dünsten. Gemüse und Gerste mischen. Den Sauerrahm mit den Eiern, Salz und geriebener Muskatnuss gut verrühren, die Hälfte des Käses dazugeben und das Ganze unter die Gerste - Gemüse - Mischung ziehen. In eine gefettete Auflaufform füllen, mit dem restlichen Käse bestreuen und bei 180°C für 40 Minuten im vorgeheizten Backrohr backen, bis die Oberfläche gebräunt ist.

Fleischige Variante:
200 g Speckwürfel oder angebratenes Hackfleisch untermischen.
Auch die Gemüsesorten können abgewandelt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Ich muss Laeuferin in allem Recht geben. Ebenfalls danke für das Rezept. LG

04.03.2016 17:31
Antworten
Laeuferin

Hallo! Ich hab heute den Auflauf nachgekocht und fand ihn sehr lecker! Außerdem preiswert und auch super zur Resteverwertung geeignet. Anstatt Staudensellerie hab ich Erbsen verwendet. Danke fürs Rezept! LG Laeuferin

16.06.2013 19:58
Antworten