Apfel - Streuselkuchen


Rezept speichern  Speichern

Nach Omas altem Rezept, für 1 Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 20.02.2009 7609 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
190 g Zucker
150 g Butter, oder Margarine
3 Ei(er)
250 ml Milch
1 Tüte/n Backpulver
½ Tüte/n Vanillezucker
3 Äpfel

Für die Streusel:

200 g Zucker
200 g Mehl
250 g Butter
n. B. Zimt, zum Bestreuen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
7609
Eiweiß
104,58 g
Fett
367,04 g
Kohlenhydr.
970,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben, mit einem Handrührgerät gut verrühren und auf ein Blech, das mit Backpapier ausgelegt ist, verteilen.

Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und so lange mit einem Handrührgerät verrühren, bis es kleine Streusel sind. Evtl. braucht man etwas mehr oder weniger Mehl.

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Auf dem Teig verteilen, darüber die Streusel geben.
Bei 175 C° ca. 45 min. backen.

Wenn der Kuchen erkaltet ist, ein bisschen Zimt drüber geben - ist ein Traum. Mein Lieblingskuchen von meiner Oma!

Tipp:
Man kann auch anderes Obst verwenden, z.B. Kirschen oder Pflaumen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Traum2019

Der Kuchen ist sehr gut gelungen , bis auf die Streusel . Finde zu viel Butter , aber das werde ich das nächste mal etwas abändern . Geschmeckt hat er lecker !

06.10.2021 12:23
Antworten
pvb94535

Also,sehr gut .Super lecker.Bei den Streusel habe ich die 250 g Butter genommen,dafür etwas mehr Mehl Da mit dem rRührgerät nicht so schöne Streusel waren,so wie früher,mit den Händen noch weiter bearbeitet Rezept voll in Ordnung und kann man wirklich machen.

17.04.2021 15:48
Antworten
vonheberding

Nein danke, nie wieder dieses Rezept. Wie schon zuvor kommentiert stimmen die Mengen Angaben nicht. Habe dies auch erst später gelesen, auch der Boden ist nicht gut.

22.08.2020 14:46
Antworten
lecker_und_gesund

Ein fürchterlicher Kuchen. Eine einzige Butterpampe

04.08.2020 19:28
Antworten
phosphatfrei

Würde mich echt freuen, wenn der/die Autor/in des Rezeptes nach den ganzen Kommentaren mal die Mengenangaben zu den Streuseln korrigiert. Ich lese mir ja nicht bei jedem Rezept erstmal die Kommentarspalte durch. Der Kuchen ist noch im Ofen, weiß nicht ob er schmecken wird, aber er sieht aus wie ein Meer an zerlassener Butter....

28.12.2019 21:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der Kuchen ist gelungen, obwohl die Zutatenmengen nicht passten. Der Teig für den Boden war perfekt und köstlich. Mit den drei angegebenen Äpfeln hätte ich nicht einmal das halbe Blech bedecken können - habe also die doppelte Menge genommen ( es waren relativ große Äpfel aus dem eigenen Garten, geschält, entkernt, geviertelt und die jeweiligen Viertel nochmal geteilt und dann auf dem Blech plaziert.). Soweit war alles ok. Aber die Angaben zu den Streuseln stimmten leider nicht: zuviel Butter, so dass der Streusselteig an den Händen kleben blieb. Ich rate dazu, immer zur verwendeten Menge an Mehl genau die Hälfte an Butter zu nehmen und dann Zucker in gleicher Menge zu verwenden (z.B.: 200 gr. Mehl, 100 gr. Butter, nach Geschmack 100 - 150 gr. Zucker, Zimt, Vanillezucker und andere Gewürze nach Bedarf und Vorlieben. Habe vor den Streuseln über die Apfelspalten auch noch Rosinen gestreut und den ganzen Kuchen nach dem Backen mit Puderzucker bestäubt. War dann köstlich.

03.10.2013 17:03
Antworten
ruma68

Diesen Kuchen wird es bestimmt wieder geben, auch mit anderem Obst. Sehr gutes und leckeres Rezept. Danke dafür. Gruss Ruma

03.06.2012 13:34
Antworten
Nanu178

Schmeckt supergut und war bei unserm gestrigen Fest ratzfatz weg.... Ich habe mehr Äpfel hergenommen und für die Streusel aber nur 150 g Butter verwendet. Kommt ab sofort in mein Rezeptbuch!

16.05.2010 13:17
Antworten
Lila_

Ist gerade fertig geworden!! Und schmeckt super lecker!!!!

25.04.2010 17:04
Antworten
inefi

Super lecker! Der Teig schmeckt mir viel besser als ein Apfelkuchen mit Hefeteig. Super locker und saftig !!! LG Ines

08.10.2009 13:19
Antworten