Bewertung
(8) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.02.2009
gespeichert: 349 (1)*
gedruckt: 1.864 (7)*
verschickt: 12 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.10.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Tasse Maismehl, vorgekocht, hellgelb, z.B. von Pan
1 Tasse Wasser, lauwarm
1/2 TL Salz
1 Pck. Feta-Käse
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

1 Tasse Maismehl (ich nehme immer einen Kaffeebecher) in eine Schüssel geben. 1 Tasse lauwarmes Wasser hinzufügen, vermischen. Fetakäse zerbröseln und mit dem Salz dazugeben. Gut verrühren bis eine homogene Masse entsteht.
Das Mehl saugt das Wasser komplett auf. Die Masse soll geschmeidig sein und kaum an den Händen kleben bleiben. Lässt man die Masse zu lange stehen, trocknet sie aus. Daher immer sofort verarbeiten.

Den Teig mit den Händen zu Talern formen, Durchmesser ca. 10 cm, Dicke ca. 1 cm. Man kann sie aber nach Belieben auch größer oder kleiner machen. Je kleiner sie sind, desto besser lassen sie sich formen und reißen nicht. Die Ränder leicht andrücken, damit dort keine weiteren Risse entstehen.

Den Boden einer Pfanne mit Öl bedecken, wenn das Öl heiß ist, die Arepas hineinlegen bis sie goldgelb sind, wenden und dann von der anderen Seite goldgelb braten.

Das Maismehl (harina de maiz precocida) erhält man fast in jedem Asialaden. Das Maismehl muss vorgekocht sein.