Italienischer Kalbsbraten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 22.05.2001



Zutaten

für
1 kg Kalbsbraten (am besten Nuss)
2 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
½ Sellerie
2 Möhre(n)
1 Petersilienwurzel(n)
1 Stange/n Lauch
3 EL Olivenöl
1 EL Butter
1 TL Rosmarin, frisch oder getrocknet
3 Fleischtomate(n)
½ Liter Gemüsebrühe
1 TL Tomatenmark
1 kl. Glas Oliven, gefüllte
1 Becher Crème fraîche (125 g)
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
etwas Paprikapulver, rosenscharf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Fleisch waschen und trockentupfen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Sellerie, Möhren und Petersilienwurzel putzen, waschen und klein schneiden. Lauch waschen und in Ringe schneiden.

Olivenöl und Butter in einem Bräter erhitzen und das Gemüse darin anbraten. Rosmarin und Gemüsebrühe dazugeben. Fleischtomaten häuten, entkernen, würfeln und ebenfalls hinzufügen. Gut durchschmoren lassen. Das Fleisch darauflegen und den geschlossen Bräter in den 200 Grad heißen Ofen schieben. Ca. 2 bis 2 1/2 Stunden braten lassen.

Das Fleisch herausnehmen, die abgetropften und in Scheiben geschnittenen Oliven sowie die Crème fraîche dazugeben. Aufkochen lassen und mit den Gewürzen abschmecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bongustona

Hallo, tolles Rezept, das mit einem Schuss Weisswein oder Marsala eine geschmacklich noch feinere Sosse gibt!

02.05.2021 11:46
Antworten
genovefa56

Hallo dieser Kalbsbraten war einfach ein Traum...! Lg. Grete

27.12.2018 02:55
Antworten
stefanie3

Hallo, auch ich habe das Rezept ausprobiert, 1 kg Fleisch bei 130° 4 Stunden im Backofen. Das war mein allererster Kalbsbraten und meine Familie war begeistert. Deshalb von uns 5 * Sternchen. LG Stefanie

24.07.2016 08:41
Antworten
Wonderwoman14

Mein erster Kalbsbraten ist ein Traum geworden, dank diesem Rezept. Ich habe ihn vorher aber auch angebraten und bei 150 Grad drei Stunden im Ofen geschmort. Die Soße habe ich püriert, wodurch sie zwar etwas dick, aber sehr lecker geworden ist. Das Fleisch war super zart und mein Mann hat direkt gesagt, dass er 5 Sterne verdient!

14.02.2016 20:14
Antworten
alen4ik84

Hallo, bin dabei meinen ersten Braten zu machen :) Frage: wird der Braten im geschlossenen Bräter zubereitet? Und nach den ganzen kommentaren bin ich mir mit der Zeit nicht mehr sicher... Habe nur ca 570 g Fleisch... Reichen da 2 h bei 150°C? Danke schonmal und LG!

01.01.2015 13:17
Antworten
sfxartist

ACHTUNG: Habe das Rezept ebenfalls in einer Variante nachgekocht und vor dem Schmoren mit 1/4 ltr. Chardonnay angegossen. Nach meiner Erfahrung driftet der Geschmack insgesamt zu sehr ins Säuerliche, wenn man mit Creme Fraiche (=eher saure Sahne) abschmeckt! Besser wäre es wohl, Creme Double (= Süßrahmbasis) oder Sahne zu nehmen. Auch dann, wenn man nicht mit Wein angießt. Den Rosmarin erst eine 1/4 Std. vor Schluß zugegen – denn Kräuter halten in Hitze nur kurz den Gechmack und Duft – und dann auch gleich die Oliven, so bekommt die Soße mehr davon ab und wird italienischer.

10.06.2005 20:22
Antworten
Ursula54

Heute Mittag gabs den "Italienischen Kalbsbraten". Er hat der ganzen Familie prima geschmeckt.

12.04.2004 18:56
Antworten
Mona58

Dieser "Italienische Kalbsbraten" ist ein Gedicht, da möchte man am liebsten reinliegen. Super Rezept! Dazu gab es bei uns in der Pfanne geröstete "Buabaspitzla" (schwäbische Gnocchi) !

23.02.2004 09:37
Antworten
zooropa

hmmm ... mal ne gute Alternative zu meiner 'deutschen-Omas-Kochbuch-Version' ;-)

14.08.2002 15:38
Antworten
feinschmecker

heute gab es den "italienischen Kalbsbraten" bei uns. Suuuuuper lecker!!!!!!!!!!!! feinschmecker

25.11.2001 16:03
Antworten