Mohnschnecken


Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 70 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.02.2009



Zutaten

für
300 g Mehl
1 Zitrone(n), unbehandelt
1 Ei(er)
100 g Puderzucker
150 g Butter, weiche
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

80 ml Milch
200 g Mohn, gemahlen
80 g Zucker
1 EL Butter
1 Ei(er)
6 Tropfen Bittermandelaroma
50 g Mandel(n), gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Zitrone fein abreiben und mit dem Mehl mischen. Die Butter mit dem Puderzucker aufschlagen, und das Ei dazurühren. Mit dem Knethaken das Salz und das Mehlgemisch unterrühren. Kaltstellen (ca. 2 Stunden).

Für die Füllung Milch, Mohn und Zucker aufkochen und vom Herd nehmen (es soll eine dicke Masse sein, evtl. etwas mehr Milch zugeben). Ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Butter, Ei, Bittermandelöl und Mandeln unterrühren. Nochmals abkühlen lassen.

Einen Teil des Plätzchenteiges zwischen zwei Folien ausrollen (Größe ca. 30 cm x 15 cm). Die obere Folie entfernen, mit Mohnfülle bestreichen, etwas Rand freilassen. Mithilfe der Folie aufrollen und in die Folie einschlagen. Für mindestens 1/2 Stunde ins Tiefkühlfach legen.

Anschließend die Folie entfernen, in ca. 1/2 cm breite Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Bei 180°C ca. 12 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Reichert1

habe die Kekse heute gebacken. Sind wirklich sehr lecker.

08.02.2019 16:51
Antworten
Tortenqueen2011

Habe die Kekse gerade gebacken und auch Bilder hochgeladen! Hatte nicht alle Zutaten da, daher ohne Zitrone und mit normalem Zucker, aber sie schmecken wirklich herrlich!! Werde den Teig auch mal für andere Kekse probieren, da er leicht zu verarbeiten ist (ich habe nur auf Mehl ausgerollt und ohne Hilfsmittel) und das ganze Ei und nicht nur das Eigelb verwendet wird!! Für einen Teil der Kekse (ich habe gleich die doppelte Menge gemacht) habe ich statt Mohnfüllung eine Nuss-Nougat-Creme verwendet und auch die sind toll geworden (siehe Bild)! Bei mir hat eine Portion nur für ca 25 Stück gereicht, aber sie sind auch groß geworden! Vielen Dank für die neue Anregung!!

27.04.2012 20:15
Antworten