Backen
Vegetarisch
Party
raffiniert oder preiswert
Vegan
Snack

Rezept speichern  Speichern

Knabber - Soja

anstatt Chips, Flips und Erdnüssen, schnell und leicht gemacht, mit weniger Kalorien und Fett, low carb und eiweißreich

Durchschnittliche Bewertung: 3.98
bei 42 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 19.02.2009 84 kcal



Zutaten

für
1 EL Wasser
½ TL Salz
½ TL Paprikapulver
½ TL Süßstoff, oder Zucker
1 Prise(n) Currypulver
1 Prise(n) Cayennepfeffer
50 g Sojabohnen, geschält und geröstet, z. B. von Alnatura

Nährwerte pro Portion

kcal
84
Eiweiß
6,29 g
Fett
3,26 g
Kohlenhydr.
6,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Gewürze mit dem Wasser mischen bis alles gut aufgelöst und vermengt ist. Die Gewürze je nach Geschmack dosieren. Mit je einem TL wird der Geschmack sehr intensiv. Dann die Sojakerne hinzugeben und gut vermischen, bis alle mit einer Gewürzschicht überzogen sind. Die Kerne auf einem Blech mit Backpapier verteilen, so dass sie nicht übereinander liegen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C 5 Minuten backen/rösten. Nicht länger, sonst werden sie bitter und dunkel, aber so lange, dass sie trocken und knusprig sind.

Sie schmecken wie gewürzte Nüsse, haben aber zum Glück nicht soviel Eigengeschmack wie Erdnüsse, sondern liegen geschmacklich eher zwischen Erdnüssen und Mandeln. Die Würzung ist ähnlich wie bei gekauften Nüssen, jedoch ohne Geschmacksverstärker, Stärke oder ähnliches und auch deswegen sehr viel gesünder. Auch die Nährwerte sind überzeugend:
Pro Portion (50g) Sojakerne (im Vergleich: Erdnüsse):
161 (285) kcal
18 (13) g Eiweiß
3 (10) g Kohlenhydrate
9 (24) g Fett

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lohfelder

Das ist leider nicht gut beschrieben. Weil hier steht 'Sojabohnen', habe ich natürlich solche genommen. Das Ergebnis: steinharte Bohnen.

11.01.2020 19:20
Antworten
Chefkoch_Heidi

In den älteren Kommentaren schreibt honeybunny16, dass sie geschälte und schon geröstete Sojabohnen meint. Ich habe das jetzt im Rezept ergänzt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

12.01.2020 07:57
Antworten
Janet-Radke

Leute, ihr könnt doch einfach diese Sojaflocken nehmen die sind verzehrfertig. Die kann man auch so gut essen im Jogurt oder direkt auf die Hand. Schmecken Nussig. Diesw alteenative hier finde ich super vielen Dank. 🤗

02.02.2019 17:40
Antworten
Angeli333

Jetzt ehrlich sind hier trockene Sojabohnen gemeint? Die sind doch steinhart und dann nur 5 min rösten? In allen anderen Rezepten heisst es erst 12 Std. einweichen dann 30 min backen... Also wirklich trockene Bohnen 5 min in Ofen?

25.09.2017 19:06
Antworten
NavaroNRW

Sehr leckere Knabberei ! schon mehrmals gemacht und passt perfekt ins Training :) Danke !

20.09.2016 11:17
Antworten
alexandradugas

Hallo honeybunny, habe heute Deine Knabberei ausprobiert. Hat uns sehr gut geschmeckt. Habe Sojaflocken von Alnatura genommen....hoffe das sind die die Du meinst. Gewürzmischung war sehr pikant. Vom Rezept her hat alles gepaßt. Gibts bestimmt bald wieder. Lg Alex

05.03.2009 20:06
Antworten
zecki

hallo honeybunny16, habe heute dein rezept spontan getestet ohne den kommentar zu lesen... hatte noch getrocknete sojabohnen im schrank und ausprobiert-> also entweder sie müssten länger im rohr sein, keine ahnung ob sie das aushalten, oder sie eignen sich dafür nicht, denn beim kauen musste man sehhhhhrrr vorsichtig mit den zähnen zubeissen. fazit von mir heute: getrocknete bohnen eher nicht verwenden wenn man nicht unbedingt am nächsten tag zum zahnarzt möchte. oder einfach mutig länger als 5 min. im rohr lassen. geschmacklich gar nicht übel! grüsse vom zecki :-)

04.03.2009 19:02
Antworten
honeybunny16

Hallo Zecki! Dann hast du bestimmtdie ganzen getrockneten Sojabohnen genommen, oder? Also so wie dicke ungekochte Bohnen? Das ist auch nicht richtig. Ich meine die aufgespaltenen gerösteten Sojabohnen aus dem Reformhaus oder Bioladen. Sieht man ja auch gut auf dem Foto. Sehen aus wie Erdnüsse und auch von der Konsistenz sind sie wie Erdnüsse. Tut mir leid, dass es deswegen nicht so erfolgreich war, aber ich empfehle dir, es nochmal mit den richtigen Sojabohnen auszuprobieren. Es lohnt sich! :-) LG, honeybunny

04.03.2009 20:27
Antworten
Affen

Hallo Honeybunny, klingt ansprechend, aber mir ist nicht ganz klar, in welcher Form die Sojabohnen verwendet werden sollen. Nimmst du getrocknete? Lg, Affen

21.02.2009 20:09
Antworten
honeybunny16

Hallo Affen! Stimmt, das ist eine gute Frage, das habe ich garnicht zum Rezept geschrieben. Ich empfehle die Sojakerne von Alnatura. Di haben die besten Nährwerte und das sind geschälte und schon kurz geröstete Sojakerne. Dadurch sind sie nämlich auch schön mild und durch das Rösten auch schon etwas knusprig. Sie sehen aus wie (halbierte, geschälte) Erdnüsse und es gibt sie in einer 200g Packung im Nussregal. Ansonsten einfach mal im Reformhaus nach geschälten und gerösteten Sojakernen gucken. LG, honeybunny

23.02.2009 11:36
Antworten