Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Europa
Auflauf
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Schwein
Winter
Deutschland
Herbst
Kartoffeln
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Kartoffel - Sauerkraut - Auflauf

mit Hackfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 148 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 19.02.2009 1101 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
Öl
300 g Sauerkraut
1 Zwiebel(n), fein gewürfelt
50 g Speck, durchwachsener, gewürfelt
3 große Kartoffel(n), festkochende
1 Becher Schlagsahne
2 Becher saure Sahne
250 g Käse, geriebener
Butter für die Form
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1101
Eiweiß
45,73 g
Fett
92,65 g
Kohlenhydr.
21,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Hackfleisch in etwas Öl knusprig braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Den Speck in einer Pfanne auslassen und die Zwiebeln darin anrösten. Speck und Zwiebeln zum Sauerkraut in einen Topf geben, etwas Wasser angießen, zum Kochen bringen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Eine Auflaufform mit Butter ausfetten, die Kartoffeln in unregelmäßige kleine Stücke zerkleinern und den Boden der Form komplett damit bedecken. Darauf das Sauerkraut gleichmäßig verteilen und darauf dann das Hackfleisch geben. Die süße und die saure Sahne miteinander verrühren, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und gleichmäßig über die Zutaten in der Auflaufform gießen. Dann den geriebenen Käse darüber streuen. Bei Umluft 200 Grad in den Ofen geben. Wenn die Käsekruste goldbraun ist, ist der Auflauf fertig.

Tipp: Am Tag vorher das Sauerkraut kochen, das Hackfleisch braten und die Kartoffeln kochen, dann wird es am nächsten Tag nicht zu stressig!

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mcmurphy120

Die Auflaufform, im Backofen mit oder ohne Deckel?

19.01.2020 11:30
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo mcmurphy120, ein Deckel kommt nicht auf den Auflauf. Du kannst davon ausgehen, dass bei einem Auflauf, der mit Käse überbacken wird, nie ein Deckel aufgelegt wird. Sollte bei einem Auflauf mal ein Deckel vorgesehen sein, dann steht das sicher auch im Rezept. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

20.01.2020 09:30
Antworten
neriatorca

Sehr leckeres Rezept. Alles passt geschmacklich super zusammen. Vielen Dank dafür. Beim ersten Versuch heute wars ein wenig zu flüssig. Nächstes mal lasse ich das Sauerkraut besser abtropfen. Aber geschmeckt hat es trotzdem wahnsinnig lecker.

30.11.2019 11:58
Antworten
Mette21

Superlecker! Sauerkraut zusätzlich mit Pimentkörner, Wacholderbeeren, Zucker und 1 Lorbeerblatt gewürzt . Hack zusätzlich mit Tomatenmark und Cheyennepfeffer gewürzt und die Kartoffeln in Würfeln in Brühe gegart. Auf den Käse eine Gemüsezwiebel in Scheiben verteilt. :-) Danke für dieses Rezept

23.05.2019 21:37
Antworten
Jeanny01

Sehr lecker! Ich habe allerdings ein paar Zutaten hinzugefügt, das Hackfleisch habe ich mit Tomatenmark, Senf und Paprikapulver angereichert und das Sauerkraut mit Weißwein, etwas Butter + Zucker gekocht. Leider hatte ich keine saure Sahne da, also habe ich nur einen Becher Creme Fraiche und einen Becher Sahne genommen, das hat uns völlig gereicht. Das gibts auf jeden fall ganz bald wieder, vielen Dank für dieses schöne Rezept. :-)

23.06.2018 08:00
Antworten
fusselzecke

Hallo, ich hatte wieder ein unkompliziertes Auflaufrezept mit Sauerkraut, Kartoffeln und Hackfleisch gesucht, da ich meins verloren hatte und bin hier fündig geworden, vielen Dank! Ich habe allerdings eine etwas leichtere (und kalorienärmere) Variante gemacht: kein Speck - dafür gemischtes Hack, sehr viel weniger Sahne (und auch hier 50 % Kochsahne) und Sauerrahm. Die Form hab ich leicht mit Pflanzenöl eingeölt. Meinem Mann und mir hat es trotzdem ausgezeichnet geschmeckt und es ist immer noch leicht reichhaltig genug ;) Durch das Sauerkraut wunderbar saftig (hab die ganze 400 g Packung genommen) und eigentlich für einen Auflauf schnell gemacht. Ach ja, an das Hack habe ich noch etwas Tomatenmark gegeben, nachdem ich es mit etwas Zwiebel und Knoblauch knusprig gebraten hatte. Naja, so ganz ohne Rezept-Abwandlungen kann ich einfach gar nicht ;) Grüße Susanne

06.11.2010 12:23
Antworten
mme49

Ich kann dich da nur in vollem Umfang unterstützen. Der Grundgedanke für dieses Rezept ist super. Aber mit fast einem Becher Rahm pro Person falsch aufgebaut. Dein Typ mit Tomatenmark ist super. Das Tomatenmark bindet und aromatisiert die die Sauce. Ich werde das ganze auch noch etwas mehr würzen. Ich werde dem Sauerkraut beim kochen noch eine Scheibe Ingwer und eine Chili beigeben. mme49

08.12.2010 11:36
Antworten
Mara08

alle haben sich nach dem essen die Finger geleckt, absolut lecker wird bald wieder gemacht...

07.09.2010 14:14
Antworten
Leonie3007

Hallo, wir hatte heute dieses tolle Gericht. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt und war für meine Verhältnisse sehr schnell gekocht. Wird es bestimmt mal wieder bei uns geben. 5***** für diese leckere Gericht! Liebe Grüße Leonie3007

09.02.2010 19:29
Antworten
töpfchen69

hi Das Rezepz ist sehr lecker... grüßle

02.01.2011 16:08
Antworten