Gemüsetopf 'Quer durch den Garten'


Rezept speichern  Speichern

... aus Omas Rezeptbuch

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 19.02.2009



Zutaten

für
100 g Speck, geräuchert, durchwachsen
½ Blumenkohl
250 g Bohnen (Schnittbohnen)
250 g Bohnen (Dicke Bohnen, in den Schoten)
2 m.-große Möhre(n)
1 m.-große Kohlrabi
1 m.-große Porreestange(n)
500 g Kartoffel(n), kleine
2 EL Öl
2 Lorbeerblätter
1 EL Gemüsebrühe, instant
4 Würstchen (Wiener à ca. 80 g)
Salz und Pfeffer, weißer
Muskat
1 Bund Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Speck in 4 Stücke schneiden. Die Blumenkohlröschen vom Strunk schneiden und waschen. Die Schnittbohnen waschen, putzen, in schräge Stücke schneiden. Die dicken Bohnen enthülsen und waschen. Die Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Kohlrabi schälen und würfeln. Den Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Kartoffeln schälen, waschen und vierteln.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Das vorbereitete Gemüse darin ca. 3 Minuten anschwitzen. Mit 1,5 l heißem Wasser ablöschen. Lorbeer und Speck zufügen. Aufkochen, die Brühe einrühren und alles zugedeckt ca. 25 Minuten köcheln.

Die Würstchen schräg in Scheiben schneiden und ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Gemüsetopf geben. Den Eintopf mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Petersilie waschen, abzupfen, hacken und unterrühren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kälbi

Gemüse habe ich genommen, was ich gerade da hatte. Und zum Schluss kam auch noch ein Schuss Sahne dazu. Ein sehr leckerer Eintopf, der bestimmt bald wieder gekocht wird, da er sehr variabel ist. LG Petra

25.06.2021 10:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, gestern sehr lecker gegessen ohne Wurst kein Bohnen nahm Broccoli. Nahm Brühe aus meinem selbst Gemüse Pulver gemacht. Danke für das Rezept. LG Omaskröte

21.03.2020 10:09
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, beim Gemüse kann man sicher auch das nehmen, was der Garten gerade her gibt. Hier waren es Buschbohnen, Erbsen, Kohlrabi, Möhren und Lauch. Meine Oma gab noch einen guten Schuss Sahne zum Schluss mit hinein. Wir hatten nur die Würstchen dazu und keinen Speck. Sehr lecker. LG von Sterneköchin2011

24.07.2019 12:48
Antworten
genovefa56

Hallo schmeckte sehr gut! Lg. Grete

04.05.2017 18:56
Antworten
Stäbchen92

Hallo, sehr leckerer Eintopf...ich mache immer einen großen Topf, für eine Freundin mit und der Rest wird eingefroren. Am liebsten mag ich Suppenfleisch oder Beinscheibe zu den Eintöpfen und den Speck nur klein gewürfelt und vorher angebraten. L.G. Stäbchen92

11.01.2015 20:11
Antworten
schnuffpuff

Toller Eintopf! Ging wesentlich schneller als ich dachte. Wir haben noch Rosenkohl reingetan und ein bisschen mit Maggi Würzer nachgeholfen.

22.10.2014 18:20
Antworten
JK23

Sehr arbeitsaufwendig! Aber der Eintopf schmeckt auch ohne Fleisch sehr sehr gut!

11.08.2012 11:06
Antworten
Kochtopfguggerin

hm, das ist mein Lieblingsrezept. Diesen Eintopf gab e früher bei meiner liebsten verstorbenen Nachbarin. LG

07.09.2009 12:36
Antworten
tanja0471

Hallo tina , das gehört zu meinen Lieblings Rezepten , das ich immer gerne wieder koche. ( aus der Tina - Zeitschrift ) Einfach nur lecker . Braucht allerdings etwas Zeit, durch das frische Gemüse ( waschen , Putzen u. enthülsen). Mein Tipp : Gleich doppelte Menge Kochen und einfrieren !!!! 5 Sterne für dieses tolle Rezept . Foto kommt auch noch! LG Tanja

04.03.2009 23:39
Antworten