Backen
Deutschland
Europa
Herbst
Kuchen
Weihnachten
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gewürzschnitten

mit Mürbeteigboden

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 18.02.2009



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl
125 g Butter
80 g Zucker
1 Ei(er)

Für den zweiten Teig:

175 g Butter
200 g Zucker
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Pfeffer
1 TL Zimt
½ TL Nelkenpulver
½ TL Muskat
1 TL Zitronenschale, abgeriebene
50 g Kakaopulver
½ Flasche Butter-Vanille-Aroma
1 EL Rum
250 ml Milch

Für die Glasur:

200 g Schokolade, (Zartbitterschokolade)
2 EL Nutella
1 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Aus den oben genannten Zutaten einen Mürbeteig herstellen und ein Backblech damit belegen. Mit der Gabel ein paar Mal einstechen und bei 180°C ca. 5 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit die lauwarme Butter mit Zucker und einer Prise Salz geschmeidig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Pfeffer, Zimt, Nelken, Muskat, Zitronenschale und Kakao vermischen. Das Mehlgemisch zusammen mit Buttervanille-Aroma, Rum und Milch unter die Buttermasse rühren. Der Teig soll geschmeidig sein.

Den Teig nun auf dem vorgebackenen Mürbeteig verteilen und den Kuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Danach erkalten lassen.

Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen, Nutella und Öl dazu geben und den Kuchen mit der Schokoglasur bestreichen. Kalt werden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Barilla001

Hallo, habe gerade das erste Stück probiert und bin begeistert. Habe alles so gemacht wie im Rezept und mit Johannisbergelee verfeinert. 5⭐dafür. Vielen Dank LG Gaby

18.08.2018 15:41
Antworten
Bobby5

Hallo zusammen, seid Jahren backe ich dieses Rezept in der Adventszeit, wirklich mein absolutes Lieblingsrezept. Jetzt ist es mir allerdings ein paar mal passiert, dass die Böden und auch die Schokolade sich voneinander lösen. Hat jemand eine Idee was ich anders machen kann, damit das nicht passiert?

19.12.2017 17:49
Antworten
Julia2601

Oh Himmel ist das lecker!!! Ich musste über die Kommentare schmunzeln, weil es bei mir an der Schule auch einen Bäcker gab, der genau solche Schnitten verkauft hat. Und die kommen soooo nah ran. Ich hab mich an den Tipp mit der Johannisbeermarmelade auf den Mürbteig gehalten und muss sagen: danke!!!! Für das tolle Rezept! 😊

07.12.2017 21:57
Antworten
Skandir3

Ich kenn sie auch noch von der Schulzeit Ein wirklich leckeres Rezept Danke dafür

14.11.2015 14:26
Antworten
kudrun

Während meiner Schulzeit verkaufte der Bäcker, der in den Pausen in die Schule kam, Gewürzkuchen mit Mürbteigboden. Dieses Rezept kommt dem Original gefährlich nahe. Ein wirklich leckerer Kuchen, der trotz zweier Teige unkompliziert zu backen ist.

02.10.2015 00:20
Antworten
ErdbeerTom

Hallo, habe am Wochenende die Gewürzschnitten gemacht, die waren Klasse. Habe auch zwischen Mürbteig und Gewürzteig etwas Marmelade drauf gestrichen und auch einen Puderzuckerguß verwendet. Alle waren begeistert. ErdbeerTom

09.08.2011 21:02
Antworten
Bobby5

Hallo, tolles Rezept- mit dem Mürbeteig darunter schmeckt super. Habe ich zum Adventskaffeetrinken gebacken und kam sehr gut an. Zur Verzierung habe ich noch ein paar Zuckersterne auf der Schokolade verteilt. Superklasse mit dem Nutella in der Schokolade- dadurch kann man den Kuchen gut schneiden, ohne dass alles "absplittert". Für mich einfach Perfekt! Lg Bobby5

05.12.2010 18:02
Antworten
anfieta

Hallo Lisa, ich habe heute die Gewürzschnitten gebacken. Das Butter-Aroma und die Zitronenschale habe ich weggelassen und auf den Mürbteig Marmelade gegeben. Für den Guß habe ich eine Puderzucker-Zitronenglasur gemacht (so hat es den Gewürzkuchen immer bei meiner Oma gegeben). Die Schnitten waren sehr locker und haben uns gut geschmeckt. Danke für das schöne Rezept. LG anfieta

31.10.2010 16:02
Antworten
chefkochmarianne

Habe die Gewürzschnitten gemacht, waren sehr gut, habe aber den Mürbteigboden noch mit Marmelade bestrichen und dann erst den Teig draufgegeben.

06.03.2009 19:01
Antworten
Lisa-Maus

Hallo! Es freut mich sehr, dass sie dir geschmeckt haben! Stimmt, das mit der Marmelade ist ein toller Einfall! lg Lisa

07.03.2009 08:03
Antworten