Backen
Deutschland
Europa
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Weinguss

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 18.02.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Butter
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker (Bourbonvanille)
3 m.-große Ei(er)
1 Prise(n) Salz
n. B. Butter-Vanille-Aroma
200 g Mehl
2 TL, gestr. Backpulver
etwas Milch bei Bedarf

Für den Belag:

einige Äpfel (Cox Orange), geschält und in Scheiben
50 g Rosinen, gewaschen und gut abgetropft
1 EL Marmelade (Aprikose), durchgesiebt
1 EL Wasser

Für den Guss:

¼ Liter Weißwein
2 EL, gestr. Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Tortenguss, klar
Fett für die Form
Mehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Aus den genannten Zutaten einen Rührteig herstellen, der schwer reißend vom Löffel fallen soll. Ist der Teig zu fest, etwas Milch zufügen. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Springform von 26 cm Durchmesser geben. Die Apfelscheiben kranzförmig auf den Teig legen, dabei einen 1 cm breiten Rand frei lassen. Die Rosinen darüber streuen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 45 Minuten backen. Sofort nach dem Backen wird der Kuchen mit der mit Wasser verrührten Aprikosenmarmelade bestrichen. Erkalten lassen.

Den Kuchen auf eine Tortenplatte geben. Den Springformring mit Frischhaltefolie verkleiden und ihn fest um den Kuchen schließen. Aus Weißwein, Zucker, Vanillinzucker und Tortenguss nach Packungsanweisung einen Guss zubereiten und gleichmäßig über den Kuchen verteilen. Den Guss im Kühlschrank fest werden lassen. Vor dem Servieren vorsichtig den Ring entfernen.

Tipp: Den Kuchen mit einer Vanillesahne genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.