Fischfond


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Basisrezept für Fischsuppen und -soßen

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 17.02.2009 5780 kcal



Zutaten

für
4 kg Fisch - Karkassen
100 g Butter
4 Schalotte(n)
300 g Lauch
200 g Petersilienwurzel(n)
200 g Knollensellerie
300 g Möhre(n)
1 Liter Wein, weiß, trocken
1 ½ Liter Wasser
4 Lorbeerblätter
2 Zweig/e Thymian
1 Bund Dill
1 TL Pfefferkörner, weiß, ganz
1 Bund Petersilie
50 ml Wermut, (Noilly Prat)
1 TL Meersalz

Nährwerte pro Portion

kcal
5780
Eiweiß
789,97 g
Fett
181,33 g
Kohlenhydr.
69,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Karkassen in einer Schüssel unter fließendem Wasser gründlich abspülen, bis das Wasser klar ist und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
Die Butter in einem weiten Topf zerlassen und die Karkassen darin langsam unter Wenden für 3-4 Minuten dünsten ohne sie zu bräunen.
Das Gemüse putzen und in kleine Stücke schneiden und zugeben, den Weißwein zugießen wenn es köchelt.
Mit kaltem Wasser aufgießen, die Gewürze zugeben und alles aufkochen. Den aufsteigenden grauweißen Schaum während des Kochens abschöpfen.
Damit der Fond klar bleibt nun die Brühe durch ein Sieb geben und 30-40 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Noilly Prat und Salz abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

toffinchen

Der beste Fischfond den ich je gemacht habe. Hatte Doradenkarkassen. Danke für das tolle Rezept.

04.01.2020 16:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo zusammen, ich bereite diesen Fond immer zu, wenn wir Flußkrebsessen haben u. ich somit viele Karkassen habe oder wenn ich Lachs beize u. den Fisch filetiere. Auch wenn ich mich minuite nicht an das Rezept halte, so kann ich aus meiner Erfahrung sagen, das dieses Rezept nur klasse ist. All die angegebenen Zutaten verwende ich auch u. es schmeckt dann immer nur klasse. LG xrita

19.09.2011 16:55
Antworten
Robert_3

Hallo, habe dieses Rezept mit Karkassen von Langustinen und Flusskrebsen gemacht. Meine blieb aber rötlich, da ich auch Tomaten und ungeschälte Zwiebeln dazugegeben habe. Weiter habe ich mich eben nur grob an die Anleitung gehalten. Ein guter Tipp ist der Noilly Prat! Ansonsten aber lecker. Grüße, Robert P.S. Setze auch noch Bilder davon rein.

29.08.2011 13:10
Antworten