Backen
Dessert
Frühstück
Kinder
Kuchen
Party
Schnell
Vollwert
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Apfelmus - Haferflocken - Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.02.2004



Zutaten

für
90 g Haferflocken, zarte
125 ml Milch
90 g Mehl (Vollkornmehl)
100 g Mehl (Weißmehl)
3 TL Backpulver
1 TL Zimt, gemahlen
1 Prise(n) Muskat, frisch gerieben
140 g Zucker, braun
80 ml Öl (Maiskeimöl)
250 g Apfelmus
1 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Die Haferflocken mit der Milch mischen und 10 Min. quellen lassen. Die trockenen Zutaten alle in einer Schüssel vermengen. In eine andere Schüssel das Ei geben und verrühren. Danach wird der Zucker zugegeben, das Öl und zuletzt der Apfelmus. Alles gut mit einem Schneebesen verrühren und dann die Haferflocken zugeben und unterrühren. Dann kommen die trockenen Zutaten mit dazu, sie werden vorsichtig untergehoben, nur solange, bis alles feucht ist. Die Muffins werden im vorgeheiztem Backofen bei 180° ca.20-25 Min. gebacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cpo1964

Super lecker. Habe nur noch Rosinen rein getan, ansonsten an das Rezept gehalten. Konnte leider kein Foto mehr machen, waren zu schnell verputzt.

31.07.2019 13:09
Antworten
Isaschnell

Wow, die Muffins sind echt klasse. Hab kernige Flocken genommen und nur Weißmehl, 50 ml Öl und nur 80 Gramm Zucker, dafür etwas mehr Apfelkompott... Was soll ich sagen, ein Traum von innen saftig und außen kernig knusprig... mach ich morgen gleich wieder. Hab die Muffins noch je mit einem Klecks Feigenmarmelade gefüllt, sie waren wirklich superlecker.

16.10.2018 22:10
Antworten
Back-Schmidti

Meine Mami-muddi fanden die hier besser als alle anderen Kuchen und Muffins an dem Tag. Ich hatte erst das Rezept mit apfelmark gemacht, ganz ohne Zucker quasi. Aber da schmeckte der Teig einfach nicht.. Dann gab's Noch normalen apfelmua (also der gesüßte) dazu und sie waren echt super. Schön matschig von innen.. Yummy.

02.09.2018 16:14
Antworten
simonef

Uns haben sie allen sehr gut geschmeckt! Statt Apfelmus habe ich Apfelmark verwendet (ist ohne Zucker), dafür 10g mehr Zucker. Die Haferflocken habe ich nicht eingeweicht, das braucht es auch wirklich nicht. Wichtig ist, dass die Muffins schön braun werden. Ich habe Minimuffins und normale gemacht. Die Minimuffins habe ich etwas zu früh raus. Sie waren zwar durch, aber haben bei weitem nicht so gut geschmeckt, wie die normalen. (Foto kommt)

10.06.2018 13:37
Antworten
MissTina82

Hallo, Ich habe statt Zucker nur etwa 30 Gramm Agavendicksaft verwendet und für die Süße noch 2 Äpfel reingeraspelt. Die Muffins waren wirklich lecker. LG Tina

08.03.2016 21:58
Antworten
sanne11

hört sich lecker an. wird heute nachmittag gebacken & dann kommentiert ;-) lieben dank!

05.04.2005 12:57
Antworten
bernsteinkette

Hallo, die Muffins sind genial lecker und so komme ich jedenfalls endlich gegen die Massen von Apfelmus an, die mir meine Mutter fürsorglich "vermacht" hat... LG von bernsteinkette

05.04.2005 09:36
Antworten
bikertom2

Genial schmeckende Muffins. Die gibts öfter mal. Backzeit 20 bis 25 min ist ausreichend, zumindest bei meinem herd :-) LG bikertom2

13.02.2005 19:11
Antworten
Mane

Hi, uups...das Ei hab ich doch glatt vergessen*peinlich*Ja,da muss ein Ei rein,hab ich oben in der Zutatenliste vergessen.In der Zubereitung ist es aber aufgeführt . Wieso du allerdings meine AH Muffins mit herkömmlichen Schokomuffins vergleichst ist mir ein Rätsel:-/...da steht ja nirgends das sie wie Schokomuffins schmecken sollen........schön das sie dir trotzdem geschmeckt haben:-) Die Backzeit reicht bei mir immer aus,aber jeder Backofen ist ja anders..... Gruß Mane;-)

20.02.2004 08:13
Antworten
aggy

Erstmal fehlt "das Ei" in den Zutaten ;) Die ganze Sach ist zwar nicht wirklich mit den herkömlichen schoko-muffins zu vergleichen, trotzdem war ich positiv überrascht. habe gleich 24 gemacht und die sind auch schnell vom tisch gewesen ;) man sollte villeicht noch hinzufügen, dass man die förmchen nicht wie bei "normalen muffins" halbvoll sondern mindestens zu 3/4 füllen sollte, da diese nicht soooo viel größer werden. Auch ist die Backzeit etwas knapp bemessen. ansonsten Probierts mal aus !

19.02.2004 18:00
Antworten