Backen
einfach
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Pilze
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Sommer
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Verschlafene Champignons

Champignons im Blätterteigbett

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.02.2009 1292 kcal



Zutaten

für
1 Paket Blätterteig, aus dem Kühlregal
400 g Champignons
1 Zwiebel(n)
Olivenöl
2 EL Frischkäse
Sesam
Salz
Pfeffer
Ei(er)
Pizzagewürz, oder Kräuter der Provence

Nährwerte pro Portion

kcal
1292
Eiweiß
25,53 g
Fett
98,39 g
Kohlenhydr.
69,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Blätterteig in 8 Stücke schneiden. Aus vier der Stücke in der Mitte ein Rechteck ausschneiden (quasi einen 1-2cm breiten Ring). Alle Teilchen mit Ei bepinseln. Dann immer einen "Ring" auf ein normales Rechteck legen (wird das Bett). Die ausgeschnittenen Teile werden ebenfalls ganz normal mit abgebacken, das wird dann die Decke. Alle Blätterteigteilchen salzen, pfeffern und mit Sesam bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160° ca. 15-20 Minuten backen (bis sie sich schön bräunen.

In der Zeit die Zwiebel schälen und würfeln. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln glasig dünsten. Dann die geputzten und in Scheiben geschnittenen Champignons dazu geben und braten, so dass sie noch Biss haben. Mit Salz, Pfeffer und dem Pizzagewürz abschmecken. Zum Schluss den Frischkäse unterrühren.

Die Blätterteigbetten mit den Champignons füllen und die Decke auflegen. Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Apple-mon-cherry

Wirklich sehr sehr lecker. Lässt sich auch gut an zwei Tagen essen, da muss man nur die "Teigtaschen" backen und die Füllung noch mal heiß machen Was mich allerdings etwas stutzig gemacht hat, ist, dass bei mir sowohl Decke als auch Bett so sehr aufgebläht sind, dass ich zwei Kissen am Ende hatte. Habe dann die Mitte vom Bett einfach mit dem Löffel runter gedrückt und so die Kruste zerkrümelt... Ein bisschen schade drum 😅 Nächstes Mal werde ich versuchen, die Mitte vor dem backen mit einer Gabel einzustehen, damit es nicht ganz so hoch geht. Dem Geschmack hat es allerdings keinen Abbruch getan, also 5* von mir

04.10.2018 20:16
Antworten
Annea75

Familie war begeistert. Gibt es wieder. 5*

16.09.2018 12:00
Antworten
Scrobschie

Mein Freund und ich haben das Gericht wie empfohlen zusammen mit Feldsalat gegessen. Wir fanden es beide super lecker, jeodch sollte man vielleicht zum frischkäse vllt etwas Sahne hinzugeben oder lieber creme fraiche verwenden, denn wir fanden es etwas trocken. Natürlich darf es nicht zu flüssig sein, damit es nicht ausläuft... Man kann jedenfalls nix falsch machen und es ist trotzdem irgendwie was besonderes gewesen. Übrigens auch bei Bärenhunger sättigend^^

07.12.2015 15:34
Antworten
Apfelringe

Oh, das war so lecker ! Habe mit meinem Sohn eine richtige Champignonparty gemacht. Jägerfrikadellen, gefüllte Champignonköpfe, verschlafene Champignons und Champignoncremesuppe. Es war alles so lecker. Danke fürs Rezept

13.02.2013 19:12
Antworten
Schwabenflohmarkt

Hallo Xapor, mmmmmhhh köstlich, einfach lecker, ..... das wirds bei mir jetzt öfters geben. Vielen Dank für das tolle Rezept. Grüssle vom Schwabenflohmarkt

11.01.2013 14:29
Antworten
gataloca

danke für das Rezept, eine leckere Idee. Leider ist bei mir der Blätterteig absolut nicht durchgebacken. Kann es sein, dass ich zu viel Ei verwendet habe? Habe es grob mit einer Gabel verteilt, weil ich keinen Pinsel hatte. Auch beim zweiten Mal backen nach ca. 40min. war er nicht komplett durch und shcon sehr dunkel.

23.05.2011 21:03
Antworten
eflip

Schöne Idee und absolut lecker, geht ruckzuck und schmeckt, was will man mehr! Haben noch ein paar Tomatenwürfel mit rein. Besten Dank!!!!

18.03.2010 07:56
Antworten
gsubelle

Vielen Dank für dieses tolle und einfache Rezept. Ich war bei den Gewürzen etwas spontaner: Ich habe Knoblauch-/Paprikapulver genommen. Außerdem etwas Kräutersalz. Die Zubereitung war sehr einfach. Bei den Champignons habe ich die gleichen Gewürze genommen, wie für den Blätterteig. Habe etwas mehr Kräuterfrischkäse genommen. Ich kann dieses Rezept wirklich nur empfehlen. Ach ja: Dieses Essen macht super satt. Vielen Dank.

09.02.2010 19:15
Antworten
Küchenlegastheniker

Habs heute gekocht. Sehr lecker, aber leider hab ich zuviel Pfeffer genommen. Die "Bettdecke" kann man notfalls auch weg lassen. War etwas schwierig zu essen mit dem vielen Blätterteig. Auf jeden Fall macht es Pappsatt. Ich muss jetzt erstmal ne Runde laufen...

12.10.2009 20:20
Antworten
Zebraköchin

Hab das Rezept ausprobiert und anstatt normalen Frischkäse, Bärlauchfrischkäse benutzt. das hat zwar sehr intensiv, aber auch sehr gut geschmeckt! Werde ich bestimmt nochmal machen, denn es geht schnell und einfach.

04.05.2009 16:35
Antworten