Sauerkrautauflauf mit Schmand und Dill


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 16.02.2009



Zutaten

für
500 g Hackfleisch vom Rind
2 Pck. Sauerkraut, küchenfertiges
1 kl. Bund Möhre(n)
2 Zwiebel(n)
Butterschmalz
¼ Liter Weißwein, (oder Brühe)
4 Ei(er)
2 EL Senf
1 Becher Schmand
1 Bund Dill
1 EL Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebelwürfel, Möhrenscheiben und Sauerkraut in heißem Fett andünsten. Mit Wein ablöschen und ca. 15 Minuten schmoren lassen.

Inzwischen das Hack mit 2 Eiern, dem Senf und Salz, Pfeffer und Paprika verkneten.
Sauerkraut abschmecken und in eine ofenfeste Form umfüllen.
Aus dem Hack Klöße formen und auf das Sauerkraut setzen, dann die Form verschließen oder abdecken und das Ganze bei 200° für 40 Minuten in den Ofen schieben.

Von den verbliebenen Eiern das Eigelb mit dem Schmand verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über das Sauerkraut gießen.
Alles zusammen in der offenen Form noch ca. 15 Minuten stocken lassen, mit Dill bestreut servieren.

Dazu schmecken mir am besten Salzkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tortenfreak28

Von uns 5 Sterne, da irgendwie mal was anderes! Ich habe es mit Sekt gekocht, beim nächsten Mal probiere ich es mit Gemüsebrühe, da ich das Gefühl hatte, es hat ein bißchen zu sehr nach Alkohol geschmeckt. Mein Mann dagegen meinte, er schmecke nix :-D Leider hatte ich keine passende Form für den Ofen gehabt. Daher habe ich es einfach auf dem Herd die 40 min. weitergekocht und Deckel drauf. Die Klößchen waren am Ende genauso durch ;-) Liebe Grüße Nici

19.07.2016 22:47
Antworten
Beetlelove

Vielen Dank für die superschnelle Antwort!! Ich wusste nicht genau, ob man das Ganze nur aufgrund der Resthitze stocken lassen soll oder nochmal zurück in Ofen. Wobei man wenn man mal genau nachdenkst - 15 Minuten stocken lassen ohne den Ofen, dann wäre das Ganze auch kalt :-/ Ist mal was Anderes. Eigentlich mag ich Sauerkraut nicht so gerne, hab aber letztens ein recht Mildes gefunden, daher ist Dein Rezept definitiv auf meiner to-cook-Liste.

26.06.2011 21:08
Antworten
hershel

Hallo Beetlelove, nach dem Hauptgarprozeß soll man die Form nur einmal kurz aus dem Ofen nehmen, um die Sahne-Ei-Mischung darüber zu geben....danach kommt alles nochmal für eine Viertelstunde zurück in den Ofen ;) Gruß Mina

26.06.2011 20:22
Antworten
Beetlelove

Hallo, das Rezept klingt wirklich lecker. Eine Frage hab ich aber noch: was genau heißt "Alles zusammen in der offenen Form noch ca. 15 Minuten stocken lassen"? Soll das Ganze schon aus dem Ofen genommen werden oder noch drin bleiben?

26.06.2011 16:59
Antworten