Braten
einfach
Fisch
Frühling
Hauptspeise
Kartoffeln
Krustentier oder Fisch
Salat
Schnell
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Riefkoken mit Matjes-Salat

(Reibekuchen)

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.02.2009



Zutaten

für
5 Matjesfilet(s)
1 Zwiebel(n)
2 TL Olivenöl
2 TL Essig
1 kg Kartoffel(n)
3 Ei(er)
1 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Pflanzenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst wird der Matjes-Salat gemacht:
Den Matjes in kleine Würfel schneiden und die Zwiebel ebenfalls in
kleine Würfeln schneiden, alles in eine Schüssel geben und mit
Öl und Essig vermischen und ca. eine halbe Stunde kühl stellen.

Nun die Kartoffeln waschen, schälen und grob reiben. In ein großes, feines Sieb hinein geben und leicht zusammendrücken, damit die Kartoffelflüssigkeit austritt.
Die Zwiebel schälen und fein unter die Kartoffeln reiben. Eier, Salz und etwas Muskat dazugeben und alles vermischen. Sollte der Teig noch zu flüssig sein, dann so viel Mehl dazugeben, dass ein nicht zu fester Teig entsteht.
Pflanzenfett oder Öl in der Pfanne erhitzen. Aus kleinen Teigmengen im heißen Fett portionsweise goldbraune, knusprige Reibekuchen backen.

Nun die noch warmen Reibekuchen mit dem Matjes-Salat belegen
und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykochen

Hallo, sehr lecker diese Kombination, habe Sonnenblumenöl genommen. Sehr gerne wieder! Liebe Grüße Hobbykochen

15.01.2017 21:14
Antworten
shimmeringocean

Ich habe Hering immer "Solo" gegessen: in Holland auf dem Markt: der Bauch wird mit Zwiebeln gefüllt, der Hering am Schwanz gehalten und so in den Mund geführt. Lecker! Aber jetzt werde ich bei dieser Reibekuchen - Kombination bleiben! Illepille, Dein Hund, hat der auch probiert? Der unsere hat das und war ganz stolz auf seinen Diebstahl.... shimmeringocean

30.10.2014 22:29
Antworten
Möhrenmimi

Bislang habe ich beides getrennt gegessen: Matjessalat (ich mache noch Gewürzgürkchen und Apfel dazu) und Reibekuchen (mit ebenfalls geriebener Zwiebel). Das mal zusammen zu probieren, ist mir neu, aber keine schlechte Idee! Danke für die Inspiration! Das probiere ich!

09.09.2013 11:42
Antworten
Delfina36

Hallo, lecker wie immer, die "Pfannkuchen" unseres Pfannkuchenkönigs... :-) Ist wirklich schnell in der Zubereitung und schmeckt fantastisch. Dazu gabs bei uns Senfgurkenhappen, die haben auch sehr gut gepasst. Danke für die Rezeptidee. LG Delfina

02.09.2013 17:49
Antworten
Hellinate

Zum Matjes auch noch Saure- oder Gewürzgurkenstücke - einfach köstlich! Und die neue Idee mit den Kartoffelpuffern - also mir läuft heute schon die Spucke aus dem Mund!

31.08.2013 14:22
Antworten
hieronimi

ist ein simples rezept, aber immer gut fuer einen bierabend, egal ob mit matje salat oder mit rinder tartar oder lachs, oder, oder , oder..... frueher war es in kath. gegenden ein billige freitagsessen, oft mit apfelmus oder frischem beerenkompott.

29.08.2013 13:41
Antworten
Janua70

Hallo der-rotter! Das ist ja mal eine nette Kombination. Ich kenne Reibekuchen/Kartoffelpuffer hauptsächlich mit Apfelmus/Preiselbeeren oder Kräuterkäse/-quark. Da man bei uns noch Matjes vom Fischhändler bekommt, wird das demnächst auf den Tisch kommen. LG, Ianua

29.08.2013 11:38
Antworten
Schwalbe

Sehr leckere Kombination!! Lachs hat man ja auch schon oft genug zu Reibekuchen gegessen ;) Allerdings mag ich bei Matjes gerne auf Olivenöl und Essig verzichten, aber gut...das ist ja Geschmackssache... Also besten Dank für die gute Inspiration! LG Schwalbe

23.09.2011 17:44
Antworten
ilu52

hab's heute als Überraschung für meine LG gemacht, einfach perfekt. Ein Gläschen Sekt dazu, hoch lebe die Dekadenz

16.07.2011 19:08
Antworten
Illepille

Für mich war das ein perfektes Geschmackserlebnis! Ich hatte gefrostete Matjes von "Eismann" dazu, einfach köstlich! Kartoffelpuffer kann ich sowieso in jeder Lebenslage essen, aber mit Matjes, auf Idee bin ich noch nicht gekommen! Danke für das tolle Rezept! Bild ist hochgeladen. Liebe Grüße Ille

31.07.2009 12:09
Antworten