Bewertung
(13) Ø3,73
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
13 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.02.2009
gespeichert: 1.298 (10)*
gedruckt: 3.047 (21)*
verschickt: 27 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.11.2008
3 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

4 Port. Fischfilet(s), (z. B. Rotbarsch, Zander, Kabeljau)
100 g Mandel(n), gemahlene
Knoblauchzehe(n), geschält und fein gehackt
1 EL Zitronensaft
1 Handvoll Petersilie, fein gehackt
1 TL Sambal Oelek, alternativ Harissa oder Chili: soll später nur bizzeln, nicht brennen
1 TL, gestr. Koriander, gemahlen
1 EL Butter
150 ml Prosecco oder trockener Weißwein und/oder Gemüsebrühe/Fischfond
  Olivenöl
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die gemahlenen Mandeln in einer Pfanne anrösten, die Butter hinzufügen und Koriander, Knoblauch und Petersilie kurz mitbraten, dann vom Herd nehmen. Sambal Oelek und Zitronensaft dazu geben und das Ganze mit Wasser und einem guten Schuss Olivenöl zu einer streichfähigen Paste verarbeiten, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fischfilets waschen und trocken tupfen. Eine Auflaufform einfetten, Prosecco und Brühe eingießen, die Fischfilets einlegen und mit der Mandel-Kräuter-Paste bestreichen. Jetzt für 15-20 Minuten ab in den vorgeheizten Ofen. Habe seit längerem einen altertümlichen aber heiß geliebten Gasherd, dessen Backofen ausschließlich nach Gefühl funktioniert, aber ich tippe mal auf 200° bei Elektro (Ober- und Unterhitze). Für Garzeiten und -temperaturen also keine Garantie, aber falsch machen kann man bei dieser Zubereitung eh nicht viel, da der Fisch von unten erst mal „schwimmt“ und das was ihn oben abdeckt, gerne auch knuspern darf und zugleich dafür sorgt, dass er nicht austrocknet.

Unschlagbar wird das Ganze in Kombination mit Pellkartoffeln, gedünstetem Saisongemüse und einer Zitronen-Estragon-Sauce.