Bewertung
(3) Ø3,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.02.2009
gespeichert: 70 (0)*
gedruckt: 691 (1)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.11.2008
5 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Hackfleisch, gemischt oder vom Rind
2 1/2 Liter Wasser
1 Bund Suppengrün
4 m.-große Ei(er)
1 große Zwiebel(n)
1 Beutel Reis
1 TL Thymian, getrocknet
1 TL Oregano, getrocknet
Zitrone(n)
2 TL Olivenöl, bei Verwendung von reinem Rinderhack
1 EL Gemüsebrühe
1 EL Rinderbrühe
1 TL Salz
 etwas Pfeffer, schwarzer
 etwas Chili
  Brot(e)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Wasser aufsetzen und das geputzte Suppengrün hineingeben. Ebenso die Gemüsebrühe und die Rinderbrühe dazugeben. Nun das Gemüse langsam bissfest köcheln.

In der Zwischenzeit das Hackfleisch (ich nehme am liebsten Gemischtes) mit Thymian, Oregano, einer feingehackten Zwiebel, Salz, Pfeffer und etwas Chili würzen. 2 Eier und 2 EL Reis mit hinein geben und gut vermengen.

Kleine Bällchen formen und dann in die Gemüsebrühe geben. Den restlichen Reis ebenfalls dazugeben und mitgaren. Ist der lose Reis fertig, sind auch die Bällchen gar. Natürlich muss man den entstandenen Schaum vom Fleisch abschöpfen... bitte nicht vergessen! Wenn alles gegart ist, entnehme ich das Gemüse, denn unser Sohn isst es so nicht.

Nun 2 Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Saft von einer Zitrone vermengen und langsam 3 - 4 Esslöffel warme Suppe dazugießen und dabei gut rühren. Dann kann die Zitronen-Eiweißmasse in die Suppe gegeben werden, dabei gut umrühren. Es kann ein feiner Eierstich werden.

Dann das verquirlte Eigelb dazu, nochmal gut umrühren, eventuell noch mit der restlichen Zitrone Salz, Pfeffer und Chili abschmecken (sollte schon einen frisch-säuerlichen Geschmack haben) und mit Brot servieren!