Schweinefilet auf Lauch - Karotten - Gemüse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Asiatisch angehaucht.

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 15.02.2009



Zutaten

für
600 g Schweinefilet(s)
1 Stange/n Lauch
5 Karotte(n)
300 g Mungobohnenkeimlinge
300 ml Gemüsebrühe

Für die Marinade:

5 EL Sojasauce
5 EL Öl, (Erdnussöl)
1 EL Ingwer
1 EL Kurkuma
1 TL Sambal Oelek
n. B. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zunächst wird der Backofen auf 180°C vorgeheizt.
Das Filet wird von Sehnen und ähnlichem befreit, abgebraust, trocken getupft und von beiden Seiten mehrmals leicht eingeschnitten.

Die Zutaten für die Marinade werden in einer kleinen Schüssel miteinander verrührt. Die Mengenangaben bei den Gewürzen sind natürlich nur Richtlinien, jeder sollte nach eigenem Geschmack würzen.

Der Lauch und die Karotten werden geputzt und in Scheiben geschnitten. Die Brühe wird aufgekocht.

Das Filet wird nun von allen Seiten gleichmäßig mit der Marinade bestrichen und nach Belieben noch mit etwas zusätzlichem Kurkuma bestreut. Während das marinierte Filet ein paar Minuten ruht, gibt man die drei Gemüse in eine Auflaufform, vermischt sie und begießt sie mit der noch heißen Brühe.

Zuletzt legt man das Filet auf das Gemüse und schiebt das Ganze in den vorgeheizten Backofen. Während des Backens wird das Filet in regelmäßigen Abständen mit der restlichen Marinade bestrichen.

Die Garzeit hängt von der Dicke des Filets und der gewünschten Saftigkeit ab. In der Regel ist nach etwa 30 Minuten der optimale Zeitpunkt erreicht, im Zweifelsfall das Filet einfach mal an der dicksten Stelle probehalber durchschneiden und dann gegebenenfalls noch mal in den Ofen packen.

Dazu passen sehr gut Mie-Nudeln oder einfach Reis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jzillikens

Danke für das köstliche Rezept. Sehr einfach. Mach ich jetzt bestimmt öfters!

22.03.2012 19:33
Antworten