Bratkartoffeln würzig mit Speck und Zwiebel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 15.02.2009 562 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
1 große Zwiebel(n)
300 g Schinken, gewürfelt, mager
6 EL Olivenöl, natives
4 TL Gewürzmischung, (Bratkartoffelgewürz)

Nährwerte pro Portion

kcal
562
Eiweiß
41,12 g
Fett
27,26 g
Kohlenhydr.
36,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Wichtig: Kartoffeln nicht vorher kochen!!
Öl in einer Pfanne heiß machen.

Zwiebeln andünsten und nach ca. 2 Minuten die Speckwürfel hinzugeben. Nun die Temperatur am Herd herunter regeln auf mittlere Stufe. Anschließend die Kartoffeln hinzugeben sowie die Gewürze hinzugeben und unter ständigem Wenden bis zur gewünschten Bräunung garen.
Wenn dies geschehen ist, so gibt man die Kartoffeln auf ein Küchenpapier um das meiste Öl abtropfen zu lassen.

Danach servieren - am besten zu Brathering - echt lecker!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmettine

Hallo, sehr schön würzig und lecker, diese Bratkartoffeln! Wir hatten gemischtes, überbackenes Gemüse dazu. VG Tiiine

20.03.2020 12:13
Antworten
Mooreule

Hallo, deine würzigen Bratkartoffeln sind ja sowas von lecker ... mmh Danke für das tolle Rezept, das ich mit etwas weniger Öl und Schinken zubereitet habe. Liebe Grüße Mooreule

25.10.2019 21:31
Antworten
Julinika

Sehr lecker, wir haben aber weniger Schinken genommen, weil die Bratkartoffeln nur zu Fleisch waren. Vielen Dank für das Rezept.

11.04.2019 16:37
Antworten
Anaid55

Hallo Maja, sehr lecker die Bratkartoffeln, habe mich fast ans Rezept gehalten, nur weniger Öl, das war mir zu viel, trotz abtropfen und weniger Schinkenspeck, aber sonst genauso gemacht. Etwas Schnittlauch noch, da ich so viel im Garten habe. LG Diana

29.05.2018 12:42
Antworten
sschlumpfine

Hallo, ich habe die Bratkartoffeln aus Pellkartoffelresten gemacht. Sehr lecker! Danke für das Rezept. Ich habe allerdings erst Baconstreifen angebraten, dann die Zwiebeln dazu gegeben und zum Schluß die Kartoffeln und Gewürze. Das gibt es bestimmt wieder. VG sschlumpfine

26.04.2018 10:33
Antworten
dbartel

Schnell zubereitet, deftig und lecker! Passt auch ideal zu "Joghurtheringsfilet" (kalorienärmere Version des Sahneherings, s. Bild). Mir schien allerdings die Schinkenmenge recht groß, habe nur ca 150g genommen, das war für uns völlig ausreichend. Hat uns prima geschmeckt! LG, Dieter

03.09.2015 23:25
Antworten
tweetie112

Hallo Maja , deine Bratkaroffeln gab es bei uns nun schon öfter. Mal mit einem Hering oder nur mit Spiegelei und leckerem frischen Salat. Einfach immer wieder gut und lecker. LG tweetie112

30.05.2012 11:55
Antworten
Maja72

Hallo Tweetie112 Freut mich zu lesen, dass Ihr es schon des öfteren gegessen habt. Ist auch bei uns ein immer wieder gern gesehenen Essen. Auch die Varianten mit Hering oder nur mit Ei sind genau das, was es bei uns dann auch meistens dazu gibt. Klar schmecken die Bratkartoffeln auch mal zu nem deftigem Schnitzel oder Medallion. Ist eben universal einsetzbar hehe... Weiterhin viel Spass bei CK und noch mal Danke für den netten Kommentar. Mario

30.05.2012 12:19
Antworten
Amboss110

Hallo Maja, bei uns gab es heute deine Bratkartoffeln. Einfach und lecker - so soll es sein! Bilder sind hochgeladen. Danke und Gruß Amboss110

16.11.2010 21:31
Antworten
Maja72

Freut mich wenns geklappt hat Amboss - ist wirklich ein einfaches Rezept :) Vor allem in dieser Jahreszeit mag ich die Bratkartoffeln sehr gerne - lecker mit Brathering, mmmmh Weiterhin viel Spass bei CK Mario

17.11.2010 06:30
Antworten