Braten
Fingerfood
kalt
Mehlspeisen
Party
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Snack
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pfannkuchen mit drei würzigen Füllungen

für die Party, gut vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 14.02.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

4 Ei(er)
250 ml Milch
120 g Mehl
Salz
Butterschmalz, zum Ausbacken

Für die Füllung:

800 g Quark
100 g Crème fraîche
2 Ei(er)
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
1 Kästchen Kresse
2 Paprikaschote(n), rot
100 g Kochschinken
2 EL Tomatenketchup, oder 1-2 Teel. Sambal Oelek oder Ajvar
2 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Currypulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Milch mit Mehl verrühren, dabei immer nur soviel Mehl einrühren, wie der Teig aufnehmen kann, Salz zufügen, Eier mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät einzeln gut unterschlagen. Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und daraus 12 Pfannkuchen backen.

Für die Füllung 2 Eier hart kochen und fein hacken, Kräuter hacken, Schinken und Paprika in feine Würfel schneiden.

Quark und Creme fraiche verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Diese Masse in 3 Portionen teilen.

In einen Teil zerdrückten Knoblauch und Kräuter einrühren, auf 4 Pfannkuchen verteilen, verstreichen und fest aufrollen, evtl. in Folie wickeln, damit sie nicht aufgehen.

Unter die zweite Quarkportion werden für die nächsten 4 Pfannkuchen Eier und Schinken gehoben und evtl. etwas Currypulver, und ebenso verfahren wie oben.

In die dritte Quarkportion kommen Paprikawürfel und Ketchup oder Sambal Oelek, oder Ajvar, evtl. mit Paprikapulver abschmecken. Die restlichen Pfannkuchen damit füllen und genauso aufrollen.

Die Pfannkuchenrollen für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, vor dem Servieren in ca. 2 cm. dicke Rollen schneiden und auf Spießchen stecken. Mit Kresse und frischen Kräutern verzieren.

Diese Pfannkuchenröllchen lassen sich beliebig variieren, z.B. mit Räucherlachs oder Thunfisch statt Schinken oder französischen bzw. italienischen Kräutern statt Schnittlauch und Petersilie. Da kann man wunderbar improvisieren, je nachdem, was die Küche und die Saison hergeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mickyjenny

Du kannst den Quark verwenden, der dir am besten schmeckt. Bei diesem rezept spielt der Fettgehalt keine Rolle. LG Micky

21.12.2017 11:19
Antworten
KloßinderSuppe

welchen quark benutzt du? :)

21.12.2017 07:11
Antworten
mickyjenny

Prima, Larissa, das freut mich! LG Micky

19.12.2014 10:05
Antworten
larissa02

Super lecker und sieht perfekt aus auf einem gemischten Salatteller :D Mein Sohn hat einen ganzen gefüllten Pfannkuchen so gegessen und war hellauf begeistert :D DANKE ! Liebe Grüße

19.12.2014 06:38
Antworten
mickyjenny

Auch Zwieel und Thunfisch passen gut, danke für die Anregung LG Micky

20.07.2014 00:48
Antworten
Schies

Das war echt super und so einfach. Ich habe ein Füllung mit Thunfisch und Zwiebel gemacht. Ist super angekommen. Danke :-))

18.07.2014 16:01
Antworten
mickyjenny

Hallo Kaya, ich freue mich sehr, dass du diese Pfannkuchen entdeckt und für gut befunden hast. Es stimmt,schon, da gibt es unzählige Variationsmöglichkeiten - z.B. kann man einen Teil des Quarks durch Sauerrahm oder Joghurt ersetzen, Schinken durch Räucherfisch oder die genannten Kräuter durch Kräuter der Provence oder Basilikum, Oregano, Dill....und...und....und....das ist eigentlich ein Faß ohne Boden :-D - LG und Danke fürs ausprobieren, kommentieren und bewerten :X Micky

20.06.2014 22:11
Antworten
kaya1307

Sehr lecker und sehr abwandelbar. Ich hatte noch etwas Salami da und hab diese auch noch hineingeschmuggelt. lg Kaya

20.06.2014 21:44
Antworten
mickyjenny

Alternativ zum Schinken kann man auch Thunfisch oder Räucherlachs nehmen. LG Micky

28.01.2010 11:59
Antworten