Einlagen
Fleisch
Gemüse
Gluten
Herbst
Lactose
Low Carb
Party
Suppe
Winter
gebunden
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbissuppe mit Hackbällchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 14.02.2009 649 kcal



Zutaten

für
800 g Kürbis(se) (z.B. Hokkaido)
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 Paprikaschote(n), rot
1 Stück(e) Ingwerwurzel, walnussgroß
1 Chilischote(n)
300 g Hackfleisch, gemischt
1 Ei(er)
3 EL Semmelbrösel
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
1 Prise(n) Nelkenpulver
1 Prise(n) Zimtpulver
4 EL Butterschmalz
600 ml Fleischbrühe (Instant)
100 g Schlagsahne
2 EL Petersilie, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
649
Eiweiß
23,20 g
Fett
54,33 g
Kohlenhydr.
18,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kürbis waschen, entkernen und grob würfeln. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Paprika halbieren, entkernen, waschen. 1/2 Paprikaschote fein würfeln und beiseite stellen (für die Dekoration). Übrige Schoten mit einem Sparschäler schälen und grob würfeln. Ingwer schälen und fein reiben. Chili längs aufschneiden, putzen, entkernen abbrausen und fein hacken.

Hack mit Ei, Semmelbröseln, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Paprika, Nelkenpulver und Zimt verkneten. Daraus kleine Bällchen formen und in 3 EL heißem Butterschmalz rundum ca. 5 Minuten braten.

Inzwischen in einem großen Topf das übrige Schmalz erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Grobe Paprikastücke, Kürbis, Ingwer, Chili und Brühe zugeben und etwa 20 Minuten köcheln. Suppe pürieren, abschmecken und die Sahne unterrühren. Die Hackbällchen in tiefe Teller verteilen, die Suppe darüber gießen und mit den fein gewürfelten Paprikastückchen und der Petersilie garniert servieren.

Tipp:
Vor dem Verarbeiten der Chilischote unbedingt Einmalhandschuhe anziehen! Denn die Stoffe in der Chilischote lassen sich nur sehr schwer mit Wasser und Seife von den Händen entfernen. Auch wenn man sich gründlich die Hände gewaschen hat, sind immer noch Rückstände der Stoffe in der Haut und wenn man sich die Nase oder am Auge kratzt, kann es immer noch zu einem Brenngefühl kommen. Eigene Erfahrung.

Da das mit dem Paprikaschälen eine "matschige" Angelegenheit ist (Saft läuft aus), gibt es noch folgende Möglichkeit: Einfach die Paprikahälften mit der Haut nach oben auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech in den Backofen schieben und den Grill einschalten. Aber bitte unbedingt dabei bleiben! Sobald die Schale anfängt Blasen zu werfen bzw. leicht schwarz wird, sofort rausnehmen, ein paar Minuten warten (zu heiß!) und die Schale abziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hagel56

Tipp von einem, der nur Nachkochen kann: von den beiden Paprika oben und unten die Kappen abschneiden und diese würfeln. Die verbleibenden Mittelstücke lassen sich wesentlich leichter schälen

03.10.2019 15:40
Antworten
Hündchen

Wir lieben diese Kürbissuppe. Vor allem die Hackbällchen 😍 Ich variiere die Suppe meist, je nach dem was da ist. Heute z.b. mit Möhren und Kartoffeln. Danke für die leckere Idee!

14.10.2018 15:57
Antworten
EinfachTim

Tolles Rezept. Zwar einige Tage her dass ich es gekocht hatte, ich vergesse das kommentieren immer - bitte um Nachsicht, aber es war sehr lecker und werde ich sicher immer wieder auf den Tisch bringen. Grüße!

24.02.2018 10:42
Antworten
physiobritt

Hallo McMoe! Die Suppe ist wirklich gut und auch mal was anderes, als die herkömmlichen Kürbissuppen. Ich habe die Suppe jetzt schon einige Male nachgekocht, habe mir allerdings das Schälen der Paprika gespart.... das war meiner Meinung nach trotzdem einwandfrei! Und auch mit Chilli schmeckt Sie uns allen, inklusive Kindern richtig gut! Liebe Grüße Britta

23.10.2017 14:10
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

31.05.2017 11:32
Antworten
Waldfee25

Sehr leckere Suppe. Die exotisch gewürzten Hackbällchen geben dem Ganzen den letzten Pfiff. Passen perfekt zu den Gewürzen der Suppe. Die gibts bei uns mit Sicherheit öfter. Liebe Grüße Angelika

18.10.2012 18:22
Antworten
Cönnchen0503

Hallo, gestern habe ich die Suppe nachgekocht, allerdings leicht verändert. Leider hatte ich keinen Ingwer und keine Chilischote im Haus. Für die Schärfe habe ich dann Sambal Olek genommen. Statt Hackfleisch habe ich grobe Bratwurst in Bällchen rausgeformt und vorher angebraten. Kann man auch mit feiner machen. Sie hat uns gut geschmeckt.. Danke für das Rezept !! Gruß Conny

28.02.2011 12:30
Antworten
Barbara1946

Na, die Suppe sieht doch auf dem Foto schon lecker aus. Ich werde sie ausprobieren. Habe selbst nie welche gemacht, nur bei Bekannten probiert und das war nicht so mein Fall! LG Barbara

13.11.2010 14:12
Antworten
ClaudiaMaria1973

Hallo McMoe, diese Suppe schmeckt einfach supergut! Die Idee mit kleinen Hackbällchen finde ich sehr gut. Um Kürbissuppen zu würzen nehme ich gerne frischen Ingwer oder Ingwerpulver und Cayennepfeffer. Das ist eine gute Kombination. Chilischoten sind nicht so mein Fall. Lieben Gruß, Claudia

04.07.2010 19:13
Antworten
McMoe

Hallo Claudia, freut mich, dass dir die Suppe schmeckt. Ich verwende gerne dafür frische Chilischoten; finde, dass gibt der Suppe noch den letzten Pfiff, auch weil mein Mann auf Chilis steht. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden (gott sei Dank). Lieben Gruß zurück McMoe

05.07.2010 15:35
Antworten