Backen
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Zebra - Käsekuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 13.06.2003



Zutaten

für
400 g Mehl
180 g Zucker
200 g Butter
2 TL Kakaopulver
etwas Zimt
2 Ei(er)
750 g Quark
400 g Schmand
2 Ei(er)
150 g Zucker
1 Zitrone(n), den Saft
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 Tasse/n Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.
Die ersten sechs Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und kalt stellen. Die restlichen Zutaten zusammenrühren und in 2 Hälften teilen. Unter die eine Hälfte noch zusätzlich 1 1/2 EL Kakao rühren. Mürbeteig in 28 cm Durchmesser Springform geben und Rand andrücken. Die Quarkmasse (1 EL helle Masse in die Mitte geben und darauf 1 EL dunkle Masse) abwechselnd auf den Boden geben.
So weiter verfahren bis beide Massen verbraucht sind. Die Füllung auf keinen Fall noch verstreichen. Dann auf 180 Grad ca. 45 - 50 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

big-mama007

Moin Hab den Kuchen gestern gemacht Hmmmmmmmm legger Bild kommt nach LG Heike

11.05.2010 14:00
Antworten
clara229

Hallo :o) Auch ich habe mich an dem Zebrakuchen versucht und er ist sehr lecker geworden. Dabei hätten mir auch 2/3 des Mürbeteigs gereicht...ich hatte mit der angegebenen Menge von Eiern keine Probleme einen guten Teig herzustellen! In die Schoko-Quarkmasse habe ich etwas mehr als 2 TL Kakao und noch etwas Cappuccino-Pulver gerührt ->war auch sehr lecker! Wenn ich den Kuchen noch einmal backe, dann werde ich den Schmand komplett weglassen und statt dessen Quark nehmen...das sind weniger Kalorien und schmeckt uns einfach besser!! Das Rezept kann ich nur empfehlen. Bilder habe ich schon hochgeladen :o). Liebe Grüße clara229

27.07.2009 15:58
Antworten
winnie815

was heißt denn in die mitte geben? sollte die quarkmase, eine nach der anderen, auf dem boden verstrichen werden? oder werden die zusammen verstrichen? ich blicke da wirklich nicht durch... danke :-)

31.03.2008 02:43
Antworten
katha2502

nein einfach wie beschrieben in die mitte des bodens nacheinander hellen und dann dunklen teig draufgeben, dann wieder hell und so weiter, durch den druck werden die unteren lagen automatisch flach gedrück und du musst dich um gar nichts weiter kümmern. einfach so ausprobieren, dann wirst du sehen was passiert und des rätsels lösung sofort erkennen! :)

04.09.2010 10:19
Antworten
Helga56

Es stimmt, 2/3 der Mürbteigmasse reichen völlig aus. Die Kakaomasse ist nicht für den Mürbteig, sondern für die Quarkmasse bestimmt. Sieht supergut aus und schmeckt auch genauso. Werde beim nächsten mal weniger Kakaomasse machen, sodass 2/3 weiß und der Rest dunkel werden. Aber kam supergut an bei meinem Geburtstag.

17.03.2008 16:09
Antworten
Galimero

Ich habe den Kuchen letzten Samstag gebacken. Bei uns ist er nicht so gut angekommen. Der Teig ist bei mir zu hart geworden, das lag aber wahrscheinlich an mir.

17.11.2003 11:07
Antworten
Karolin

Habe den Kuchen heute gebacken, ohne Eure Kommentare zu lesen.....war ziemlich wie der Ochs vorm Berge gestanden...bis ich auf die Idee kam doch zwei Eier zuzufügen, da nach dem ersten Ei immer noch nichts mürbe war!!!! ;o) Aber auch trotz der Panne wegen des Schreibfehlers war der Kuchen superlecker und hat meiner ganzen Familie geschmeckt.

23.10.2003 19:37
Antworten
fabienne

Das stimmt wirklich etwas nicht. In den Mürbeteig kommen noch 2 Eier rein.

10.10.2003 19:55
Antworten
Kochbärchi

Also in den Mürbeteig muss noch mind. 1 Ei gegeben werden, sonst funktioniert das nicht. Aber dann schmeckt der Kuchen gigantisch gut, super saftig und schokoladig. Ich dachte immer: Quark und Schokolade, das passt doch nicht. Aber: ich habe mich getäucht, der Kuchen schmeckt super und vor allem: er sieht super schön aus!!! Danke für dieses Rezept.

27.09.2003 13:41
Antworten
fabienne

Es heißt die ersten fünf Zutaten.

15.06.2003 18:43
Antworten