Holländische Kartoffelpuffer


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (391 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.06.2003 748 kcal



Zutaten

für
1.000 g Kartoffel(n), große
3 EL Mehl (30 g)
4 EL Kondensmilch (40 g)
1 Zwiebel(n) (50 - 80 g)
2 Ei(er)
1 ½ TL Salz
Pfeffer, frisch gemahlener, weißer
250 ml Öl zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
748
Eiweiß
9,67 g
Fett
60,92 g
Kohlenhydr.
40,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Hier sind die original holländischen Kartoffelpuffer! Schmecken einfach super.

Kartoffeln schälen. Unter kaltem Wasser waschen und gut trocken tupfen. Auf der groben Seite in einer Schüssel reiben. Mehl und Dosenmilch in einer kleinen Schüssel verquirlen. Zwiebel reiben und mit den Eiern zugeben und gut verrühren. Das Wasser von den geriebenen Kartoffeln abgießen. Den Mehlteig in die Kartoffelmasse rühren und mit Salz und Pfeffer pikant würzen.

Öl nach und nach in einer großen Pfanne sehr heiß werden lassen. Löffelweise den Kartoffelteig hineingeben und die Puffer von jeder Seite 3 Minuten braten. Rausnehmen, Fett abtropfen lassen und nebeneinander (nicht übereinander) legen. Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mikethespike

Vielen Dank für das Rezept, das ich schon mehrfach verwendet habe. Der Fantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Ich reibe die Kartoffel samt Schale. Spart Arbeit und die Kartoffel werden vollständig verwertet. Statt Kondensmilch, die ich nicht verwende, habe ich die Puffer mit verschiedenen Milchprodukten, die verwendet werden mussten, zubereitet. Emmentaler, Quark, Sahne und Joghurt hatte ich schon in den Puffern. Immer wieder ein Gedicht. Knoblauch können sowohl die Puffer als auch ich vertragen :)

13.02.2020 19:44
Antworten
Jern

Habe heute nach diesem Rezept Kartoffelpuffer zubereitet - ledglich Kondensmilch habe ich mit Sahne ersetzt. 8 Stück sind sich mit knapp 1kg Kartoffeln ausgegangen. Geschmack und Konsistenz waren ausgezeichnet!

05.01.2020 18:28
Antworten
Barbabietola

Kondensmilch ist so gar nicht meins und darum hab ich die gegen Joghurt ausgetauscht. Das Ergebnis ließ sich sehen, bzw. so schnell konnte ich gar nicht gucken, waren die Teile auch schon weg. Wird mit Sicherheit wieder gemacht und dann werde ich aber noch die Pfeffermenge etwas erhöhen.

16.11.2019 21:35
Antworten
Trofeo

Ich hab das Rezept vor ein paar Jahren entdeckt und mache die Dinger immer wieder. Meine Familie ist absolut begeistert. Nächstes Mal muss ich die Mengen ein bisschen erhöhen.

03.11.2019 14:01
Antworten
Hobbykochen

Hallo, sehr lecker und schön mit der Salzmengenangabe! Habe Sahne statt Kondensmilch genommen. Sehr schönes Rezept, was ich sehr gerne wieder so machen werde! LG Hobbykochen

31.10.2019 19:28
Antworten
dirtyhenri

So schmecken mir die Kartoffelpuffer am liebsten. Einfach super lecker !

09.09.2005 15:21
Antworten
Leochen

Habe die Kartoffelpuffer heute gemacht, und muss sagen, ich war sehr zufrieden ! hmm :) Nur leider kam ich mit der Zubereitungszeit von 20 Minuten nicht so ganz hin... das ganze dauert schon etwas länger ..

02.11.2004 15:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wir haben die Puffer während der Fußball-EM gegessen, als Holland gespielt hat. Die Puffer waren sehr lecker, wie das Fußballspiel ausging, habe ich vergessen... LG, lieselnkaj

01.09.2004 12:07
Antworten
monpticha

Ich mache Kartoffelpuffer immer wieder gerne nach diesem Rezept. So schmecken sie sehr gut.

29.08.2004 18:08
Antworten
jfr-1504

Danke für das Rezept. Das war lecker. Hab schon mehrere Puffer-Rezepte ausprobiert, dies ist im Moment mein liebstes. Grur jfr-1504

15.05.2004 19:18
Antworten