Spaghetti Bolognese à la Bernd


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (85 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 13.06.2003



Zutaten

für
600 g Hackfleisch vom Rind
3 große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
50 ml Olivenöl
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Oregano
1 EL Basilikum
1 TL Thymian
½ TL Rosmarin
750 ml Fleischbrühe, instant oder Würfel
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarzer frisch gemahlen
1 Prise(n) Muskat
1 EL Zucker
2 Prisen Chilipulver
500 g Spaghettini
200 g Tomatenmark, 3-fach konzentriert
1 Spritzer Maggi

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
In einem großen Topf das Olivenöl nicht zu heiß werden lassen. Die Zwiebeln kleingewürfelt dazugeben und glasig werden lassen. Das Hackfleisch dazu und grob im Topf verteilen. Pfeffer reingeben. Wenn es leicht Farbe genommen hat, salzen (1Teel.) und den Knoblauch kleingewürfelt dazugeben. Weiterbraten lassen und den Ansatz am Boden des Topfes immer wieder mit dem Küchenschaber lösen. Sobald das Hack schön braun ist, mit dem Paprika bestäuben. Sofort die Fleischbrühe dazu. Tomatenmark, alle getr. Kräuter und ebenfalls Muskat, Zucker und Chili-Pulver, Maggi dazugeben. Alles bei schwacher Hitze ohne Deckel 1 Stunde köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

Jetzt die Spaghettini "al dente" kochen.(Nur Salzen, kein Öl!)

Während die Nudeln kochen die Bolognese-Sauce mit etwas Mehl und Wasser (verrührt) andicken. Einmal die Sauce durchkochen lassen und beiseite stellen. Nudeln abtropfen lassen und mit der Sauce darüber servieren. Wenn möglich frisch geriebenen Parmesan dazureichen. Wenn das Hackfleisch wirklich sehr gut angebraten wurde, ist der Geschmack der Spagetti-Bolognese Sauce einfach perfekt!!!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ms-Cooky1

Knoblauchzehen ersetzt durch etwas Knoblauch-Salz. Ergab eine gute Bolognese! Danke 🍝

29.04.2021 16:09
Antworten
spasujkovic

Super Rezept,mach ich in schon bestimmt zwei Jahre. Danke sehr für den Rezept

18.04.2021 12:51
Antworten
Anaid55

Hallo BerndB, Spaghetti Bolo geht doch immer, gell. War sehr gut, habe allerdings noch Tomatensauce dazu gegeben. Liebe Grüße Diana

25.02.2021 13:04
Antworten
Noomi1308

Bernd, vielen Dank. Endlich mal ein wirklich superleckes Bolognese Rezept. Hat auf jeden Fall einen Platz in meinem Kochbuch gefunden.

17.01.2020 18:46
Antworten
Overdrive85

Danke Bernd. Deine Rezept ist mitlerweile ein fester bestandteil unseres Lebens. Wir haben ein paar kleine sachen geändert. Wir nehmen Rinderfonds anstatt brühe und machen noch Tomaten stücke aus der Dose rein und Maggi lassen wir weg. Aber wie gesagt die Beste Bolognese die wir je gegessen haben. Da kommt für uns auch nicht Italien mit 😉

03.01.2019 11:23
Antworten
Angie57

Hallo habe ich gestern ausprobiert,bei allen gut angekommen. L G Angie

31.08.2004 06:41
Antworten
Muuu

Hatte ich gegessen und war wohl WELTKLASSE :)

05.06.2004 14:00
Antworten
BerndB

Das Hackfleisch mit dem Mehl zu bestäuben halte ich für nicht richtig,da die Soße beim kochen sehr blubbert da sie ja schon verdickt kocht und evtl. ansetzt.Lieber erst später ein wenig andicken.

25.03.2004 00:26
Antworten
petra g

hallo bernd, du kannst das fleisch auch gleich nach dem anbraten mit mehl bestauben, kurz durchrösten und dann aufgießen. auf kleiner hitze köcheln lassen. petra

11.03.2004 00:06
Antworten
ichich2003

hat super geschmeckt kann man nur empfehlen

18.01.2004 19:27
Antworten