Gorgonzola - Kürbis


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (42 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 13.02.2009



Zutaten

für
2 Kürbis(se) (Festival -oder Gorgonzola-)
200 g Gorgonzola
200 g Kochschinken, oder Räucherlachs
evtl. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Kürbisse im oberen Viertel aufschneiden, die Kerne und Fäden entfernen. Anschließend den Deckel wieder aufsetzen und bei ca. 170°C (Umluft) 45 min. im Backofen garen.

In der Zwischenzeit den Gorgonzola und den Schinken bzw. Räucherlachs würfeln. Die Kürbisse mit jeweils der Hälfte davon füllen und noch mal für 10 bis 15 min. in den Backofen bis der Gorgonzola zerlaufen ist. Anschließend gleich servieren.

Der Kürbis wird einfach komplett ausgelöffelt. Sieht toll aus und macht wenig Arbeit. Achtung: Bei der Verwendung von Räucherlachs braucht man relativ viel Salz und der ganze Kürbis bekommt ein sehr "rauchiges" Aroma.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

OmnomnomLisa

Hallo, ich hab Mal eine ganz doofe Frage. Wie isst man den Kürbis am Ende? Wird er ausgelöffelt wie eine Suppe? Isst man ihn zu Reis, oder mit Brot oder einfach so?

05.10.2019 10:50
Antworten
koschlag

Funktioniert auch mit Hokaido-Kürbissen, die kann man dann halt komplett aufessen. Habe noch ein paar getrocknete eingelegte Tomaten dazu gebastelt, geht auch, Salz und Pfeffer braucht es nicht. Zum Schluss noch ein wenig ohne Deckel garen, das Ergebnis ist sehr lecker, habe die Lachsvariante getestet. Vielen Dank für das Rezept!

04.01.2019 23:07
Antworten
badegast1

Hallo, ich habe nach dem backen noch etwas Kürbiskernöl über den Kürbis gegeben + ein paar Kürbiskerne. Es war soooo lecker! Vielen Dank fürs Rezept LG Badegast

01.11.2018 15:11
Antworten
Schneaka

Das war sehr lecker, danke für diese tolle Rezeptidee! Da ich zwei sehr kleine Gorgonzola-Kürbisse bekommen habe, war die angegebene Garzeit perfekt! Habe für die Füllung Lachs und nur 125g Gorgonzola genommen, wegen Packungsgröße, und mit ein bisschen Sauerrahm aufgefüllt. Das kommt definitiv wieder auf den Tisch!

25.10.2018 22:55
Antworten
Spitiliese

Die Variante mit Räucherlachs gefällt mir sehr gut - vielen Dank für das Rezept. LG - Spitiliese

27.01.2018 12:29
Antworten
Internauta

Exakt das gleiche Rezept lag dem Gorgonzola-Kürbis bei Netto heute bei. Also gleich alle Zutaten (Räucherlachs) dazu gekauft und ausprobiert. Allerdings habe ich noch Mozzarella, Crème fraiche und Zucchinistückchen untergerührt, um den Gorgonzola-Geschmack etwas zu dämpfen. So war dann das Essen sehr sehr lecker!!! Was ich allerdings hier an der Rezeptbeschreibung gar nicht verstehe, ist folgender Satz: "Bei der Verwendung von Räucherlachs braucht man relativ viel Salz und der ganze Kürbis bekommt ein sehr "rauchiges" Aroma. " Rauchiges Aroma, ja, möglich. Aber "relativ viel Salz"?? Aaahhh!!! Bloß nicht. Ich habe NULL Salz hinzugefügt und es war schon fast zu salzig. Räucherlachs ist schon sehr salzig, da braucht es gar kein Salz!! Also Vorsicht beim Nachkochen! Ach ja, und mind. 20 min. länger brauchte der Kürbis bei mir, um halbwegs gar zu sein. Also einfach mal mit der Gabel ins Fleisch piksen und prüfen.

13.09.2011 14:18
Antworten
eflip

Das ist ja mal eine total geniale Idee. Hab allerdings noch bissl Zwiebeln und Knoblauch dabei gehabt, einfach nur absolut lecker. Alle waren komplett begeistert. Wird noch öfter wiederholet. Besten Dank für die Idee!!!!

30.11.2010 13:24
Antworten
ManuGro

Hallo, dieser Kürbis ist so was von lecker. Bin ja eigentlich kein Kürbisfan, aber dieser ist wirklich im Geschmack ganz fein und die Füllung passt bestens dazu. Vor dem Backen habe ich die Kürbisse innen noch eingeölt und mit Salz und Pfeffer bestreut (Tipp von Meggixx). Da beim Befüllen der Kürbis noch sehr fest war, habe ich den Ofen dann auf 200 ° C hochgeschaltet. Einfache Zubereitung, tolles Ergebnis. 5 ***** von mir. Fotos sind schon hochgeladen. LG +dks ManuGro

21.10.2010 19:20
Antworten
sKocherl

Guten Tag, erstmal danke für das interessante Rezept! Ich hab den Gorgonzola mit etwas Magerquark gemischt, das war auch ganz besonders gut. Allerdings hatte ich ehrlich gesagt etwas Probleme, den (Gorgonzola-)Kürbis auszulöffeln, da er noch ziemlich hart war. Würde ihn also nächstes Mal noch fünf bis zehn Minuten länger im Ofen lassen, bevor ich ihn fülle. Aber es ist ein super Rezept wenn man während dem Zubereiten noch andere Dinge machen will, da man ja praktisch nach dem Entfernen der Kerne nur noch den Gorgonzola mit dem Schinken oder Lachs (und in meinem Fall Magerquark) mischen muss. Als Beilage finde ich Feldsalat sehr passend. Viele Grüße!

07.10.2010 16:15
Antworten
Meggixx

Hallo, ich habe dieses Rezept schon ein paar Mal gemacht und werde es vorrausichtlich noch öfters kochen, denn erstens schmeckt es sehr fein, zweitens ist es ganz einfach zuzubereiten und drittens habe ich dieses Jahr 24 !!!! Stück von diesen Gorgonzola-Kürbissen aus meinem Garten geerntet :-). Ein Foto ist auch unterwegs, damit man auch sehen kann wie Gorgonzola-Kürbisse aussehen. Die bestehenden Fotos sind wohl eher Festival-Kürbisse?????? Die kenne ich leider nicht. Liebe Grüße Meggixx

20.10.2009 16:35
Antworten