Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.02.2009
gespeichert: 84 (0)*
gedruckt: 945 (7)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.11.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
100 g Grieß
Ei(er)
 etwas Milch
 etwas Zucker
 evtl. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
  Öl, zum Braten

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Grieß und das Ei mit etwas Milch und einer kleinen Prise Salz zu einem zähen Brei verrühren und nach Belieben etwas (oder ordentlich) Zucker und Vanillinzucker hinzugeben.
Die Rührschüssel abdecken und mindestens 20 Minuten stehen lassen, damit der Grieß aufquellen kann.
Ist der Brei hiernach zu dick, kann man noch mal etwas Milch zugeben. Er darf aber auf keinen Fall zu dünn werden.

Nun etwas Öl (keine Butter) in eine Pfanne geben und erhitzen, den Brei komplett in die Pfanne geben und bei niedriger Stufe anbraten. Die entstehende Masse hierbei immer wieder zerreißen, damit die typische "Schmarren-Form" entsteht.

Ich esse meinen Schmarren am liebsten mit Zucker und eingelegten Schattenmorellen oder Apfelmus. Es eignet sich aber bestimmt so gut wie jede eingelegte Frucht zum Garnieren.