Vegetarisch
Saucen
Dips
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Eichkatzerls Senfsoße

schnell, einfach und dazu noch kalorien- und fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 12.02.2009 176 kcal



Zutaten

für
300 g Joghurt, fettarm
2 EL Senf, mittelscharf
1 EL Öl (Walnussöl)
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Knoblauchpulver
1 TL Honig
n. B. Zitronensaft
n. B. Kräuter, frische

Nährwerte pro Portion

kcal
176
Eiweiß
7,89 g
Fett
10,38 g
Kohlenhydr.
11,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Joghurt mit dem Öl und dem Senf zu einer glatten Soße verrühren. Nach Bedarf mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Honig, Zitronensaft und frischen Kräutern würzen.

Diese Soße schmeckt sehr gut kalt als Salatsoße oder zu heißen Kartoffeln. Sie kann aber auch vorsichtig erwärmt (nicht kochen!) werden. Dann passt sie sehr gut zu gekochten Eiern, Gemüse, Kartoffeln, Linsen, Kürbis und gebratenem Fisch (mit Dill in der Soße).

Ich verwende 1,5% Joghurt. Es kann aber auch 3,5% oder 0,1% benutzt werden. Beim Öl bietet sich kalt gepresstes Walnuss- oder Rapsöl an.
Je nach Geschmack kann die Schärfe und die Menge des Senfes variiert werden. Auch eine Kombination mit Meerrettich ist möglich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, eine sehr gute Soße. Hab noch ein wenig Curry dazugegeben. Ciao Fiammi

28.03.2016 13:02
Antworten
gotreg

Hallo, ich habe heute deine Senfsoße nachgekocht. Ich liebe Senfsoße - aber weil sie meistens sehr fett ist habe ich sie nur selten zubereitet. Daher kam mir dein Rezept gerade recht. Ich habe 1,5 %-Joghurt genommen. Die Senfmenge habe ich etwas vermehrt und ich habe Rapsöl verwendet. Das ganze gut gewürzt mit Kräutersalz, etwas Zitronensaft und frisch gemahlenen Pfeffer. Dazu gab es Salzkartoffeln und hartgekochte Eier. Das ganze habe ich noch mit frischem Schnittlauch bestreut. Ich war super begeistert - deshalb habe ich gleich ein Foto gemacht und hochgeladen. LG Regina

05.09.2013 19:09
Antworten
Fraumaus

Habe den Senf auf 1 El reduziert und noch ein Matjesfilet kleingeschnitten dazugegeben. Pellkartoffeln dazu - einfach köstlich. vielen Dank und 5 Sterne von mir für das tolle Rezept. Wird es jetzt bei mir regelmäßig geben. LG Petra

14.07.2009 15:47
Antworten