Asien
China
fettarm
Geflügel
Hauptspeise
kalorienarm
spezial
Suppe
Vorspeise
warm
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sauer - scharfe Suppe

Aus der regionalen Küche Pekings

Durchschnittliche Bewertung: 3.73
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.02.2009 124 kcal



Zutaten

für
50 g Hähnchenbrustfilet(s), in dünne Streifen geschnitten
2 Pilze ( z.B. Champignon), in Scheiben geschnitten
850 ml Hühnerbrühe, oder Rindfleischbrühe
1 Zwiebel(n), klein geschnitten
1 Chilischote(n), klein, rot, fein geschnitten
2 EL Pflanzenöl
2 EL Stärkemehl
4 EL Wasser
2 EL Sojasauce, helle
1 Ei(er)
½ TL Pfeffer, schwarz
3 EL Reisessig
Sesamöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
In einer kleinen Schüssel das Stärkemehl mit dem Wasser glatt rühren. Die Sojasauce, den Reisessig und den schwarzen Pfeffer untermischen. Das Ei in einer anderen Schüssel aufschlagen und gut verquirlen. Beiseite stellen.

Das Öl in einen vorher erhitzten Wok gießen, erhitzen und die Zwiebel 1-2 Minuten anbraten, bis sie weich und glasig ist. Die klare Brühe, Pilze und das Hähnchenfleisch einrühren und zum Kochen bringen. 15 Minuten garen oder so lange, bis das Hähnchenfleisch zart ist. Die Stärkemehlmischung langsam in die Suppe gießen und unter ständigem Rühren kochen, bis sie dickflüssig wird. Während des Rührens das Ei in die Suppe träufeln. So entstehen fadenartige Formen aus Ei.
Die sauer-scharfe Suppe in eine vorgewärmte Suppenterrine oder in einzelne Suppentassen füllen, mit dem Sesamöl beträufeln und heiß servieren.

Kcal: 124
Eiweiß: 5g
Kohlenhydrate: 8g
Fett: 8g

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Charly-Maus007

Hallo zwiebelkiller! freut mich das dir die suppe geschmeckt hat :) mit den zutaten kann man ja sicherlich auch etwas variieren...je nach geschmack ;) lg charly

16.10.2010 19:54
Antworten
Zwiebelkiller

Hab das Rezept nachgekocht, weil die Zutatenliste übersichtlich war. Esse gerade das Ergebnis... seehr, sehr lecker. Danke dafür! Habe nur noch 1 Chilichote mehr und 1 EL mehr Reisessig verwendet und das Sesamöl auch gleich zum anschwitzen benutzt, aber das ist Geschmackssache. Abgebunden habe ich mangels Stärke mit Johannesbrotkernmehl. Gruß

16.10.2010 17:03
Antworten
Charly-Maus007

Tschuldige, dass ich jetzt erst antworte! freut mich, dass euch meine suppe schmeckte:) den tipp mit ketshup und sambal oelek werd ich beherzigen;) die chilishote kann fein gehackt am ende untergrührt werden, oder vorher mit angedünstes, damit der geschmack etwas mehr durchkommt! liebe grüße

01.06.2010 15:54
Antworten
jeany-stern

Hallo, ich mußte noch 3-4 EL Ketchup (ohne Zucker), ein EL Sweet chicken soße, ein TL Sambal olek und eine prise braunen Zucker zugeben. Mein Mann fand es perfekt. mfg, Jeany PS. es wurde im Rezept nicht beschrieben wo, wann, wie die rote Chilischote zum Einsatz kommt......

10.05.2010 18:31
Antworten
Masy

Einfach lecker und dazu noch kalorienarm,was will man mehr !?Lg Masy

17.03.2009 15:12
Antworten