Braten
Geflügel
Hauptspeise
Kartoffeln
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Zitronenhähnchen mit Knoblauch und geschmortem Gemüse

mit viel Knoblauch!

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 12.02.2009



Zutaten

für
1 Hähnchen, ca. 1,5 kg
1 Bund Petersilie, glatte, gehackt
2 Zitrone(n), unbehandelt
4 EL Olivenöl
1 Knolle/n Knoblauch
500 g Kartoffel(n), fest kochend
4 Zwiebel(n), geviertelt
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Das Hähnchen waschen und trocken tupfen. Mit den Fingern vorsichtig die Haut vom Hals her bis zu den Keulen vom Fleisch lösen.
Von einer Zitrone die Schale abreiben, auspressen und den Saft beiseite stellen. Petersilie waschen, trocknen und hacken, 3 Knoblauchzehen schälen und pressen. Die drei Zutaten gut miteinander vermischen und vorsichtig unter die Haut des Hähnchens schieben und verteilen. Das Hähnchen innen und außen salzen und pfeffern.

1 EL Olivenöl in die Reine geben, das Hähnchen mit der Brustseite nach unten hineinlegen und mit Olivenöl bepinseln. Im Ofen ca. 30 Minuten braten.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, größere halbieren. Zwiebeln schälen und vierteln, restliche Zehen der Knoblauchknolle schälen. Die verbliebene Zitrone heiß abwaschen und achteln. Das ganze Gemüse, die geachtelte Zitrone und den ausgepressten Zitronensaft zum Hähnchen geben, mit restlichem Olivenöl einpinseln und weitere 45 Minuten im Ofen schmoren.

Dazu schmeckt Baguette und ein Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nela67

Servus Lionel, ich habe es erst jetzt gesehen............eine Reine ist eine, äh........ich glaube übersetzt ist es ein Bräter *ggg*. Weißblaue Grüße, Nela67

02.08.2009 10:16
Antworten
Lionel31

Hallo Nela, das klingt sehr lecker. Aber was meinst du mit "die Reine"? viele Grüße, Lionel

13.02.2009 21:34
Antworten