Braten
Brotspeise
Dessert
einfach
Frühstück
Gluten
Lactose
Studentenküche
USA oder Kanada
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fabulous French Toast à la Dennys

absolut unschlagbarer Geschmack

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 359 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 12.02.2009 364 kcal



Zutaten

für
4 m.-große Ei(er)
100 ml Sahne, ersatzweise Milch oder halb und halb
40 g Mehl
45 g Zucker
2 Tropfen Aroma (Vanilleextrakt)
1 Prise(n) Salz
½ TL Zimt
6 Scheibe/n Toastbrot (Sandwich-)
Fett, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
364
Eiweiß
11,76 g
Fett
15,41 g
Kohlenhydr.
44,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten miteinander verrühren und die Toastscheiben hineinlegen. Am besten mit einer Gabel viele kleine Löcher in die Toastscheiben stechen, damit sie sich schön voll saugen. Nach 1-2 Minuten die Scheiben wenden.
In einer Pfanne Fett erhitzen und die Toasts auf mittlerer Hitze zur gewünschten Bräune von beiden Seiten backen.

Am besten schmecken sie mit Puderzucker und Ahornsirup, aber auch mit Marmelade, geschlagener Sahne, saurer Sahne, Frischkäse oder Eiscreme.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Reiselinchen

Sehr lecker. Kommt an das Original dieser Kette sehr nah ran :o)

07.11.2019 13:43
Antworten
lilientraum25

Ratz fatz zubereitet und sehr lecker ! Danke für das tolle Rezept.

26.09.2019 09:28
Antworten
Zuckerschnute2992

Es ist ewig her, dass ich French Toast gegessen habe. Ich glaube es war 2007 oder 2009 in Amerika und damals hat es mir gar nicht geschmeckt. Aber man sagt ja, dass sich alle sieben Jahre der Geschmack ändert oder es lag damals am Rezept. Jedenfalls hatte ich seit einiger Zeit Lust auf French Toast und heute war es endlich soweit. Ich habe die Zutaten (dabei Milch und Sahne halb/halb) im Schüttelbecher gemischt, wie empfohlen die Toastbrotscheiben mit einer Gabel eingepiekst, eingeweicht und in Butterschmalz goldbraun angebraten. Ich konnte allerdings acht Scheiben tränken. Genossen haben wir die Scheiben wahlweise mit Puderzucker, Zucker, Zimt-Zucker, Erdbeermarmelade von Mutti, Ahornsirup aus Kanada oder Nutella. Alles sehr lecker. Dafür gibt es fünf Sterne und die Aufnahme in mein Kochbuch.

07.08.2019 09:56
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, sehr lecker, vielen Dank LG Isy

13.06.2019 10:52
Antworten
mdrax74

Unsere Familie liebt diese Toasts! Danke für das tolle Rezept! Mindestens 5 Sterne!

14.04.2019 09:22
Antworten
hexxana

Hallo!!!! Dies ist der Hit bei den Kids - wir hatten lange Zeit ein kanadisches Au-Pair Mädchen und diese hat den Toast immer mit meinen Kindern gemacht. Leider ist es nun etwas in Vergessenheit geraten und seit Heute und deinem Posting wieder aktuell. Danke und Thank You! Great Stuff!! Sue

10.12.2009 15:34
Antworten
schockimaus

Hallo! Wow...jetzt schon die zweite positive Bewertung heute ...vielen, vielen Dank :o) ! Lasst es euch allen gut schmecken! lg schockimaus

10.12.2009 15:44
Antworten
Rocky73

Hallo! Dieser French Toast ist schnell und einfach gemacht und soooo lecker. PERFEKT! Vielen Dank für das schöne Rezept. Liebe Grüße von Rocky73

10.12.2009 13:34
Antworten
schockimaus

Hallo Rocky73! Vielen Dank für deine tolle Bewertung! Ich freue mich riesig das mal jemand dieses Rezept getestet hat :o) ! lg schockimaus

10.12.2009 15:16
Antworten
playagrande

Hallo Schockimaus, das hört sich ja lecker an, werde ich beim nächsten mal ausprobieren! Bisher habe ich meine French Toast (wir nennen sie "Arme Ritter") nur mit geschlagenen Eiern und einem ordentlichen Schuss Milch gemacht. Zucker und Zimt machen wir immer erst auf dem Teller drauf. Sehe ich das auf dem einen Bild richtig, ihr esst zu den French Toast Spiegeleier? Mjamjam, ich bekomme Hunger :-) Gruß, Playagrande

27.03.2009 16:44
Antworten