Lachs - Flammkuchen

Lachs - Flammkuchen

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ergibt 2 Bleche, reicht für 4 - 6 Personen.

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 12.02.2009



Zutaten

für
250 ml Wasser, lauwarm
4 EL Olivenöl
1 TL Salz
500 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
750 g Lachsfilet(s), TK
3 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 TL Olivenöl
125 ml Weißwein, trocken
1 TL Brühe, gekörnte
4 m.-große Zwiebel(n)
2 Becher saure Sahne
250 ml Naturjoghurt, 1,5 %, oder Magerquark, Schmand
1 TL Speisestärke
Dill
Schnittlauch
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
1 TL Salz
75 g Schinkenspeck, gewürfelt
2 TL Kapern, klein geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Lachsfilet auftauen.

Wasser, Olivenöl und Salz in eine Schüssel geben, Mehl mit Trockenhefe mischen, auf das Wasser geben und in der Küchenmaschine durchkneten. Anschließend in eine Dose mit Deckel oder eine mit feuchtem Küchentuch abgedeckte Plastikschüssel geben und in der Mikrowelle bei 180 bis 200 Watt 2 Minuten erwärmen. Gehen lassen.

Zwischenzeitlich Lachsfilets zerpflücken und in etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne leicht anbraten. Den Knoblauch fein hacken und zugeben, kurz mit anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, gekörnte Brühe zugeben, mit Pfeffer würzen, etwas einkochen lassen und vom Herd nehmen.
Zwiebeln vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Joghurt, saure Sahne, Speisestärke, Kräuter, Pfeffer und Salz gut verrühren.

Den gut gegangenen Hefeteig in 2 Teile aufteilen und für jeweils ein Backblech ausrollen, auf die mit Backpapier ausgelegten Bleche legen und mit der Sahnesoße gut bestreichen. Den Lachs darauf verteilen. Mit Schinkenwürfeln, Zwiebeln und Kapern bestreuen und für ca. 15 Minuten im gut vorgeheizten Ofen (Umluft 200 Grad) backen.

Dazu passt hervorragend ein trockener Weißwein.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gerri59

Ich muss dieses Rezept auch endlich Mal bewerten. Dieser Flammkuchen ist Mega lecker, hab ihn schon sehr oft nachgemacht.

07.10.2020 20:57
Antworten
Masy

Lachs einfach genial, da lohnt sich der Aufwand,habe nur die Kapern weg gelassen,mag ich nicht.LG Masy

04.03.2009 11:30
Antworten