Pikante Kürbiscremesuppe

Pikante Kürbiscremesuppe

Rezept speichern  Speichern

exotisch, fruchtig, pikant! Mal eine etwas andere Vorspeise, eignet sich bestens fürs Buffet und schmeckt auch kalt

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 12.02.2009



Zutaten

für
1 kg Kürbis(se) (Hokkaido)
2 m.-große Möhre(n)
2 kleine Zwiebel(n), evtl. mittelgroß
1 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer
1 Chilischote(n) (Habanero)
n. B. Öl, neutrales
2 EL Zucker, gehäufte EL
1 Liter Gemüsebrühe
1 TL Kreuzkümmel
Pfeffer, schwarzer
1 Becher saure Sahne
1 Schuss Milch
2 EL Kürbiskerne
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kürbiskerne mindestens 12 Stunden vorher in Wasser einweichen und abdecken. Den Kürbis von den Kernen befreien und in kleine Stücke schneiden. Die Möhren schälen und ebenfalls stückeln.

Den Zucker in einem großen Topf karamellisieren und die Kürbis- und Möhrenstücke zugeben. Bevor der Karamell zu dunkel und bitter wird, mit der Brühe ablöschen.

In der Zwischenzeit Öl in einer Pfanne erhitzen die grob gewürfelten Zwiebeln anbraten. Den platt gehauenen, gepellten Knoblauch, den Ingwer, gerieben oder gewürfelt und die entkernte Habaneroschote (Schutzhandschuhe tragen! Extrem scharf!) zugeben und die Pfanne von der Kochplatte nehmen.

Nachdem die Brühe im Topf ist, kommen der Pfanneninhalt, Kreuzkümmel und Pfeffer dazu und das Ganze wird aufgekocht. Temperatur zurück schalten und zugedeckt mindestens 30, besser 45 - 60 Minuten köcheln lassen. Mit dem Zauberstab gründlich pürieren.

Saure Sahne, ein halber Becher sollte reichen, mit einem Schuss Milch cremig aufschlagen. Die Suppe in tiefen Tellern anrichten, mit einem guten Klecks saure Sahne verfeinern und mit den gewässerten, gut trocken getupften Kürbiskernen garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Caseroll

Schon wieder vergessen zu erwähnen, dass man evtl noch mit Salz abschmecken muss ;) Wat is da nur los mit mir?

13.02.2009 14:53
Antworten