Kartoffelknödel


Rezept speichern  Speichern

Waldviertler Erdäpfelknödel

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 11.06.2003



Zutaten

für
½ kg Kartoffel(n) (Erdäpfel), gekocht
½ kg Kartoffel(n), roh
Mehl
Salz
Suppe od. Milch od. Wasser
1 Semmel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Gesottene Erdäpfel (besser vom vorigen Tag) werden gerieben, würfelig geschnittene Semmeln geröstet, die rohen Erdäpfel gerieben und gut ausgepresst. Diese werden mit etwas heißer Suppe oder Milch oder auch Wasser abgebrannt, damit sie weich bleiben. Die ausgedrückten Semmeln werden mit den gesottenen Erdäpfeln vermischt (gut salzen) und abgedrückt. Danach formt man mit nasser Hand Knödel, die man in Mehl wälzt (da werden sie schön glatt, weiß und locker) und ins siedende Wasser gibt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schneeglöckchen

Hi, die Knödel (bei mir wurden es 7 große Knödel) sind sehr gut gelungen. Hab die gekochten Kartoffeln noch heiß durch die Kartoffelpresse gedrückt und dann abkühlen lassen. Weil ich Angst hatte, dass sie zerfallen, hab ich noch 1 El Speisestärke dazu gegeben, aber vermutlich hätte es das gar nicht gebraucht... Ich hab die Knödel ins kochende Wasser eingelegt und dann nur bei kleiner Flamme noch 30 Min. im leicht siedenden Wasser ziehen lassen. Danke für das Rezept. LG Schneeglöckchen

26.01.2020 12:41
Antworten
Suppentopf

Schönen guten Morgen, "...was verhindert... das braune Anlaufen...": einfach die Erdäpfel zügig verarbeiten, weiter nichts. LG S.

22.06.2015 07:48
Antworten
patty89

Hallo heute wird es bei uns wie gewohnt seidene Knödel geben. Ich würde gerne auch mal halb halb ausprobieren nach deinem Rezept. Ich kenne es so, dass man Knödelhilfe mit beigeben muss, damit die Kartoffeln nicht anlaufen. Was verhindert hier das braune Anlaufen der Klöße? Liebe Grüße Patty

21.06.2015 10:07
Antworten
Herta

Das sind sehr gute Kartoffelknödel. Als Abwandlung kann man an Stelle der rohen Kartoffeln auch Topinambur nehmen. Herta

15.03.2004 06:11
Antworten