Sahniges Linsensugo mit Tomaten


Rezept speichern  Speichern

sehr einfache Zubereitung, ist gesund und macht auch noch schön

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (73 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 11.02.2009 263 kcal



Zutaten

für
1 kleine Zwiebel(n)
2 EL Öl
½ Liter Gemüsebrühe
100 g Linsen, Beluga-
1 Dose Tomate(n), gewürfelte
1 Zehe/n Knoblauch
50 ml Rotwein
etwas Cayennepfeffer
2 Prisen Zucker
200 ml Sahne
Salz
Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
263
Eiweiß
12,27 g
Fett
13,12 g
Kohlenhydr.
21,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Zwiebel schälen, würfeln und ihm Öl glasig dünsten. Mit Gemüsebrühe aufgießen, Linsen zugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Tomaten dazugeben, mit dem Rotwein aufgießen, Knoblauchzehe dazupressen und wiederum 5 Minuten köcheln lassen; danach die Sahne angießen, mit Cayennepfeffer (ich nehme zwar reichlich, aber das ist Geschmackssache - im Zweifelsfall lieber vorsichtig sein) und Zucker würzen und das Ganze etwa 20-30 Minuten einreduzieren lassen.
Mit Salz abschmecken und mit geriebenem Parmesan auf Nudeln servieren, ich empfehle Spirelli, Farfalle oder Penne.

Variante: Speck mit den Zwiebeln anbraten

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JeKaWi

Sehr lecker. Meine Jungs lieben es und wenn ich frag was ich kochen soll steht Linsensugo ganz oben auf der Wunschliste :) Ich mach es genau wie angegeben nur ohne den Pfeffer (3 empfindliche Essen mit) mein Mann macht es sich passend auf dem Teller :)

05.09.2021 17:01
Antworten
sueschwab

Wie Bolognese! Einfach unschlagbar lecker! Vielen Dank dafür! Ich nehme meist Tellerlinsen oder rote Linsen (ohne Einweichen), das klappt sehr gut! Ansonsten halte ich mich einfach ans Rezept. Schmackofatz!

19.10.2020 12:32
Antworten
sheldi

Sehr lecker - vielen Dank für das tolle Rezept - wir verwenden bei 6 Portionen 250 g Linsen so wird es etwas sämiger bei 750 ml Gemüsebrühe und 2 Dosen Tomaten (damit man keine halbe Dose übrig hat) - ca. 3 Esslöffel Balsamico anstelle Rotwein wg. der Kinder und Milch statt Sahne wg. der Hüfte ;-) und so ist es eins unserer Lieblingsgerichte

26.05.2020 17:32
Antworten
Härtschin

Ohne Änderung, einfach nur Megalecker!

11.05.2020 19:34
Antworten
ch_bonertz

Ich bin ein Bolognese Fan, diese vegetarische Variante ist wirklich super lecker. bin total begeistert! vielen Dank fürs teilen. Ich habe um die Hälfte die Sahne reduziert und stattdessen mit Milch aufgefüllt. sonst nach Rezept gemacht.

25.04.2020 14:25
Antworten
andy67

Hi, einfach nur lecker!!! Danke fürs Rezept! LG Andrea

01.05.2011 12:53
Antworten
oneeline

Oh mein Gott war das lecker! Sonntag Abend, roter Wein und diese Sauce mit schönen Bandnudeln: Ein Genuss! Vielen vielen Dank für das Rezept. Ich habe Saure Sahne zum Schluss reingerührt, um ein wenig Kalorien einzusparen, ich will gar nicht wissen wie genial das Ganze mit Sahne schmeckt!!!

10.01.2010 22:07
Antworten
Dorry

Hallo, das klingt sehr lecker, und ich werde Dein Rezept demnächst kochen. Wie groß ist denn die Dose Tomaten? Gruß Dorry

13.08.2009 14:49
Antworten
PoisonViolette

Hallo Dorry, bitte entschuldige die späte Antwort, ich war im Urlaub. Gemeint ist eine Dose mit der Nettofüllmenge 400 g, eigentlich die "normale" Dosengröße für Tomaten in der Dose. Du kannst übrigens anstatt gewürfelter Tomaten auch Tomaten im Ganzen aus der Dose nehmen, die sind dann eben brühiger, was aber auch kein Problem ist, da das ganze ja durch Kochen reduziert wird. Liebe Grüße, PoisonViolette

26.08.2009 10:34
Antworten
bschuetter

Ein leckeres und super einfaches Rezept!! Habe allerdings den Rotwein weggelassen und auch nicht ganz soviel Sahne genommen. Mit Vollkornspaghetti serviert war es ein tolles, vollwertiges Gericht. Danke

12.08.2009 13:15
Antworten