Backen
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Zebra - Eierlikörkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.02.2009



Zutaten

für
100 g Schokolade, zartbitter
100 g Schlagsahne
250 g Butter, weiche
1 Prise(n) Salz
300 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
450 g Mehl
1 Pck. Backpulver
4 m.-große Ei(er)
100 ml Eierlikör
250 g Puderzucker
8 EL Eierlikör
1 TL Kakaopulver
Konfekt (Schoko Zebraröllchen), zur Dekoration
Fett, für die Form
Mehl, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Eine Gugelhupfform fetten und mit Mehl ausstäuben. Wenn man eine Silikonbackform nutzt, kann man diesen Schritt weglassen.

Die Schokolade hacken, die Sahne erhitzen und die Schokolade darin schmelzen. Lauwarm abkühlen lassen, sonst kriegt man sie nicht mehr so gut aus dem Topf.
Butter, Salz, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, unter die Creme rühren. Den Teig halbieren. Unter die eine Hälfte die Schokosahne, unter die andere 100 ml Eierlikör mischen. Abwechselnd hellen und dunklen Teig in Klecksen in die Form geben, mit einer Gabel marmorieren.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 Grad, Umluft: 150 Grad, Gas Stufe 2) ca. 1 Stunde backen. Den Kuchen herausnehmen und ca. 10 min. ruhen lassen. Auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Puderzucker und 8 El Eierlikör zu einem glatten Guss verrühren. Eierlikörguss auf dem Kuchen verteilen. Mit Schokoröllchen verzieren und trocknen lassen. Anschließend den Kuchen mit Kakao bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cookierose

Geschmacklich sehr lecker.Mir aber zu trocken.Das kann aber auch an meinem älteren Gasofen gelegen haben.Werde nächstes Mal die Hälfte der Butter durch Öl ersetzen.Ansonsten für mich ein sehr stimmiges Rezept mit einem superleckeren Guss, den ich soo noch nicht kannte.Danke dafür!!

28.02.2019 09:14
Antworten
kafranzal

Mein Lieblingskuchen 😊

18.10.2018 22:37
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

28.07.2017 13:04
Antworten
Cocky72

Habe den Kuchen heute gebacken. Sehr lecker

10.04.2016 20:14
Antworten
CarmenR91

Hallo zusammen, der Kuchen ist genial! Er schmeckt super saftig und sieht einfach wunderbar aus! Tolles Rezept. Danke! :-) LG, Carmen

12.12.2013 17:17
Antworten
angelika1m

Hallo, das ist ein sehr lockerer und saftiger Marmorkuchen. Ich habe ihn in der 24 cm Gugelhupfform gebacken. Backzeit 65 Minuten O-/U - Hitze, unterste Schiene.Den Zucker hab' ich etwas reduziert und den Guß halbiert, aber ansonsten wie oben angegeben gebacken. Sehr lecker ! LG, Angelika

05.04.2011 19:11
Antworten
Chefkoch_EllenT

Das Backpulver wurde in der Zutatenliste ergänzt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

20.09.2016 15:33
Antworten
jenny1976

Auweia, vielen Dank für den Hinweis. Ist mir bei der Kontrolle gar nicht aufgefallen. Es soll ein Päckchen Backpulver sein.

14.02.2009 22:00
Antworten
hardworkmaus

Hallo, da stehe ich in meiner Küche und möchte den Kuchen, der sich so lecker anhört nachbacken - und was stelle ich fest??? Es fehlt die Angabe für das Backpulver ........?!?!? Ich habe bei der Menge jetzt einfach mal mit 5 gestr. TL gerechnet. Hoffe das kommt irgendwie hin. Vielleicht lieferst du die Mengenangabe einfach noch nach. Wäre super! LG hardworkmaus

14.02.2009 14:54
Antworten