Hauptspeise
Backen
Vegetarisch
Schnell
einfach
Vegan
Snack
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Gebackene Kichererbsen

Durchschnittliche Bewertung: 3.56
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 11.02.2009



Zutaten

für
500 g Kichererbsen, gekocht oder aus der Dose, abgetropft
3 EL Olivenöl
1 TL Gemüsebrühe, instant
Salz
1 Prise(n) Kurkuma
1 Prise(n) Paprikapulver
1 TL Zwiebelpulver
1 TL Knoblauchpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kichererbsen gut abgetropft mit den restlichen Zutaten verrühren. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ausbreiten.

Im vorgeheizten Backofen bei 150°C ca. 1 Stunde backen. Die letzten 15 Minuten davon öfters beobachten, weil die Kichererbsen sehr schnell schwarz werden.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ph3NiX

gestern erneut gemacht. Die Kichererbsen in einem Sieb reichlich, gründlich (!!!) ABWASCHEN, trocken tupfen mit Küchenkrepp und in einen 1Liter Gefrierbeutel füllen. Dazu NUR 1 EL Rapsöl (!!!) nehmen und das mit Knoblauch, Salz, Chili, etwas Muskat und süßem Paprikapulver (Zwiebelpulver müsste auch sehr gut harmonieren) würzen. Das dann in den Backofen bei 180°C 35 min (evtl etwas mehr, da sie doch noch im Kern etwas "nass" bleiben) backen und raus nehmen und abkühlen lassen; oder etwas länger <trocken> backen (nach Gefühl mit kurzen Zeiten und öfterem Nachschauen) 👌😉

13.10.2018 17:09
Antworten
Ph3NiX

Ich habe sie heute ausprobiert, kam allerdings zu einem anderen Ergebnis. Ich hatte das Gefühl nach 45 min und 2x 5min, sowie 2x 3.30 min, inklusive kurzem anstellen von Grill, 180°C und Umluft, das es seit Anfang an zu wenig Temperatur war. Denn nach 45 Minuten waren die Kichererbsen aus dem Glas (nach dem abtropfen und vermischen mit den Zutaten) immer noch zum großem Teil roh, bzw nicht trocken genug um es knusprig zu nennen. Das reichte nur die kleineren Kichererbsen. Mir persönlich schmecken sie, da sie beides erfüllen. Mein Mann mochte sie nicht aus diesem Grund. Ich versuchs wieder. Mal sehen was dann raus kommt :) ansonsten ist es ein Klasse Snack für zwischendurch ;)

29.07.2018 23:17
Antworten
Babe2506

Hallo kann mir jemand sagen ob ich die getrockneten Kichererbsen nach dem 12 Stündigen Einlegen noch kochen muss? Wenn ja wie lange? Und könnte mir jemand sagen, ob dieses Rezept auch mit gelben Schälerbsen ausprobieren kann? Lesen mich schon den ganzen Tag durch und komme auf keine klare Antwort. Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Liebe Grüße

08.02.2017 14:40
Antworten
bluemchenwiese

Bin mir ziemlich sicher, dass die Kichererbsen vorher gekocht werden müssen. Nimm am besten gleich welche aus der Dose. Das ist immer viel weniger Aufwand. Hast du es mit den Erbsen ausprobiert? Da wäre ich ja mal gespannt....warum sollte es nicht gehen? :) LG

20.07.2017 20:10
Antworten
Chefkoch_EllenT

Die Zutatenliste ist da sehr eindeutig: "Kichererbsen, gekocht oder aus der Dose, abgetropft" LG Ellen

21.07.2017 09:39
Antworten
Gaby3

Eine leckere Knabberei! Selbst mein Mann, der keine Kichererbsen mag, hat sie gerne gegessen. Mir schmecken sie allerdings mit Abstand am besten, wenn sie noch warm sind. LG Gaby

10.06.2012 09:08
Antworten
Margie_S

Total lecker! Ich hab zum Glück zum Testen erst mal nur die Hälfte gemacht. Ich konnte nämlich gar nicht mehr aufhören davon zu knabbern. Toller Snack! :-D

08.06.2012 07:02
Antworten
josjulti

Hallo, ich habe sie jetzt zwar ohne Gemüsebrühe, dafür (nach dem Backen versteht sich) mit Kräutern gemacht und bin ganz zufrieden. Sie sind zwar ein wenig trocken, aber mit den Kirschtomaten gegessen- ganz lecker. Habe noch getrocknete Chilli beigefügt, so sind sie schön scharf :) Als gesunde Alternative zu Chips und co. mehr als genehm. Danke und LG Josjulti

14.03.2011 13:53
Antworten
mocky10

Hall Elena, meines Wissens als Snack, aber gemischt mit anderen Sachen, wie z.B. gesalzene Kürbiskerne, reichen. Gruss mocky10

20.10.2009 14:06
Antworten
Elena_D

Hallo! Ich hätte da ne Frage: Wenn die Masse fertig gebacken ist, was macht man dann damit? Ist das ein Snack oder eine Beilage?

22.03.2009 10:08
Antworten