Europa
Festlich
Fisch
Italien
kalt
Krustentier oder Muscheln
raffiniert oder preiswert
Überbacken
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Meine Antipasti 'Mare nostrum'

Vorspeisenteller mit Meeresfrüchten, bestehend aus 5 kleinen Gerichten, alle auf einem Teller serviert

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 11.02.2009



Zutaten

für
Antipasti 1 (Salat von Garnelen und Tintenfischen):
3 Orange(n), halbiert, das Fruchtfleisch aus den Schalen vorsichtig entfernt
30 kleine Garnele(n) - Schwänze, rohe
12 kleine Tintenfisch(e), küchenfertige (Calamari)
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Antipasti 2 (Jakobsmuscheln in Safransauce):
6 Jakobsmuschel(n), frische, ohne Corail und pro Muschel eine Schalenhälfte
75 ml Weißwein mit
25 ml Essig (Weißweinessig) gemischt
etwas Safran, gemahlen
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer
Öl
Antipasti 3 (Austern, karamellisiert und überbacken):
6 Austern, frische
1 EL Zucker
1 Zitrone(n), den Saft davon
Antipasti 4 (Miesmuscheln, gratiniert):
12 Muschel(n), (Miesmuscheln) frische in der Schale in Weißwein gekocht
1 Scheibe/n Weißbrot, altbackenes
1 EL Petersilie, klein gehackte
etwas Basilikum, klein gehacktes
1 kleine Knoblauchzehe(n)
1 kleine Zwiebel(n)
Öl
evtl. Ei(er)
Antipasti 5 (Thunfisch mit Borlottibohnen):
12 Würfel Thunfisch, frischer
60 Bohnen, (Borlottibohnen)
1 Knoblauchzehe(n)
12 Blätter Salbei
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde
Um alle 5 kleinen Vorspeisen gleichzeitig auf einem Teller zu servieren, sollte die hier angegebene Reihenfolge der Zubereitung eingehalten werden.

Als Vorbereitung die Bohnen für den Thunfisch am Vortag in Wasser einweichen und dieses Wasser alle 6 Stunden auswechseln. Am nächsten Tag die Bohnen 45 Minuten in Wasser ohne Salz kochen, dann beiseite stellen.

Die Vinaigrette für die Jakobsmuscheln vorbereiten: das Wein-Essig-Gemisch auf 1/4 der Menge mit etwas Safran einkochen lassen, dann den Zucker darin auflösen. Die Vinaigrette beiseite stellen.


Für den Salat von Garnelen und Tintenfischen:
Die Orangen halbieren, das Fruchtfleisch vorsichtig entfernen und den Saft daraus auspressen. Den Orangensaft mit dem Weißwein aufkochen lassen, auf mindestens 1/3 der Menge reduzieren und vorsichtig mit Salz, Zucker und Cayennepfeffer abschmecken, dann durch ein Sieb in die ausgehöhlten Orangen verteilen. Höchstens zu 1/3 füllen! Die Garnelenschwänze und die Tentakel der Calamari rundum in etwas Olivenöl sehr heiß ca. 1 Minute braten, salzen, pfeffern und abkühlen lassen, dann und in die Orangen geben und gut mischen. Die Orangen beiseite stellen. Den Rest der Calamari anderweitig verwenden.

Salat von Thunfisch mit Bohnen:
Die gekochten Bohnen mit der Knoblauchzehe und dem Salbei in 2 EL Olivenöl leicht anbraten, den Saft einer Zitrone dazu geben, etwas einkochen lassen, salzen, pfeffern und beiseite stellen. Nun den Thunfisch in 1 EL Olivenöl ca. 1,5 Minuten insgesamt rundum kräftig anbraten, dann salzen, pfeffern und mit den Bohnen anrichten. Pro Person ca. 10 Bohnen und 2 Würfel Thunfisch.

Gratinierte Muscheln:
Den Backofengrill auf mindestens 200° stellen. Die Knoblauchzehe mit der Zwiebel in Öl leicht anbraten, die Pfanne von der Platte nehmen und das harte Brot hinein reiben, gut mit den Kräutern mischen, würzen und zu einer Paste verarbeiten, evtl. mit einem Ei binden. Die vorher gekochten Muscheln in der einen Schalenhälfte lassen, die anderen Schalen wegwerfen. Die Brot-Kräuter-Mischung auf den Muscheln verteilen und die Muscheln für 7-8 Minuten unter den Grill stellen.

Überbackene Austern:
Den Zucker vorsichtig in einer Pfanne karamellisieren und mit dem Saft der Zitrone ablöschen. Diese Mischung über die Austern gießen und die Austern ebenfalls für 6 Minuten unter den Grill geben.

Jakobsmuscheln mit Safransauce:
Die Jakobsmuscheln jetzt von jeder Seite ca. 1,5 Minuten in etwas Öl anbraten, salzen, pfeffern und für eine weitere Minute zu den anderen Muscheln und den Austern in den nun abgestellten aber noch warmen Ofen geben. Dann die Jakobsmuscheln in der Schale anrichten, pro Muschel mit 1 EL der am Anfang hergestellten Vinaigrette überziehen.

Alle 5 kleinen Gerichte nach Belieben auf dem Teller so verteilen, dass die ausgehöhlten Orangen und die Jakobsmuschel den Blickmittelpunkt bilden.

Pro Person wird also gereicht: 1 Jakobsmuschel, 2 Miesmuscheln, 1 Auster, 2 Stück Thunfisch und die Orangenhälfte mit dem Salat darin.

Der italienische Titel: Grande Antipasti "Mare nostrum"

Insalata di gamberetti e calamaretti con profumo d'arancio.
Capesante al Sugo di Zafferano.
Ostriche di caramelo di limone.
Cozze gratinate con pane aromatico.
Insalata di tonno fresco con fagioli di borlotti.

Dieses ist der Auftakt für ein festliches italienisches Menü, zu dem ein gehaltvoller trockener Weißwein gereicht werden sollte.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leckerbissen07

Dankeschön!

15.10.2019 20:07
Antworten
Leckerbissen07

Guten tag, ich möchte gerne nur die Bohnen und den Thunfisch als Vorspeise reichen. Welche Menge an Bohnen würdest du empfehlen? Es sind insgesamt 4 Gänge geplant. Und servierst du die Bohnen kalt oder warm? Danke!

14.10.2019 17:45
Antworten
Mathias56

etwas mehr Bohnen schon, aber 20 Stück wären die Obergrenze. Je nachdem, was dann folgt, können die Bohnen auch kalt oder lauwarm sein.

15.10.2019 13:33
Antworten
pjotre911

So muss antipasti sein... leicht und köstlich... Super Rezepte 👍👍danke... das nachkochen hat sehr viel Spaß gemacht und alle (selbst die Nörgler) waren davon begeistert

09.06.2019 16:15
Antworten
Mathias56

Danke für die schöne Rückmeldung

10.06.2019 08:12
Antworten
quindim

Hallo Mathias, ich würde gerne das Rezept ausprobieren, es sieht sooo lecker aus. Was ist bitte das Verhältnis Orangensaft/Weißwein beim Garnelensalat ? LG, Quindim

04.03.2013 20:33
Antworten
larskleen

Ich habe nur die Jakobsmuscheln als Vorspeise mit ein wenig Salat und angerbratenen Cherrytomaten gemacht. Die übriggebliebene Vinaigrette macht sich auch als Dressing noch sehr gut. Grüße, Lars

13.02.2012 20:07
Antworten
camouflage165

Der Aufwand hat sich gelohnt, die Gäste waren von den Socken! Danke für das Rezept und lg camouflage165

23.02.2009 16:59
Antworten
Mathias56

das finde ich ja super, danke. Fotos sind seit 1 Woche eingestellt und werden hoffentlich bald freigeschaltet. Dann kannst Du es noch besser vergleichen. LG Mathias

23.02.2009 19:35
Antworten
Mathias56

Tipps: kaufen Sie frische Calamaretti, sehr kleine Calamari und trennen Sie die Tentakel kurz über den Augen ab und entfernen den Schnabel. Nehmen Sie nur frische Miesmuscheln, die man ca. 5 Min. in etwas Weißwein mit klein geschnittener Möhre und Sellerie gart. Braten Sie die Thunfischwürfel ( ca 5x2x2 cm)so kurz, dass sie innen noch roh sind und servieren diesen Teil lauwarm. Das Austernwasser entweder wegschütten oder mit der gleichen Menge Weißwein mischen und auf ca 3 EL einkochen und dann mit dem karamelisierten Zitronensaft über die Austern geben. Nehmen Sie keine Tiefkühlprodukte, da der intensive Meeresgeschmack dann nicht mehr vorhanden ist.

12.02.2009 13:23
Antworten