Kürbis - Birnen - Chutney


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 11.02.2009 1832 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Kürbisfleisch, geputzt gewogen, gewürfelt
300 g Zwiebel(n), geputzt gewogen, gewürfelt
1 kg Birne(n), reife, geputzt gewogen, gewürfelt
2 Stiele Salbei
2 Lorbeerblätter
500 ml Essig, (Weißweinessig)
500 g Gelierzucker 2:1
Salz und Pfeffer
1 TL Koriander
1 TL Piment
1 TL Pfefferkörner, schwarze

Nährwerte pro Portion

kcal
1832
Eiweiß
25,73 g
Fett
7,71 g
Kohlenhydr.
391,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kürbis, Zwiebeln und Birnen in einen Topf geben. Salbeiblätter in Streifen schneiden und dazu geben, Lorbeerblätter und Gewürzkörner in einem Gewürzsäckchen dazu geben. Alles mit 25 g Salz und 400 ml Essig aufkochen lassen. Bei schwacher Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Etwas abkühlen lassen und das Gewürzsäckchen entfernen. Den Gelierzucker und den restlichen Essig unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Unter gelegentlichem Rühren zum Kochen bringen und vier Minuten sprudelnd kochen lassen, dann sofort in heiß ausgespülte Twist-off-Gläser füllen.

Das Chutney passt gut zu Schweinebraten oder auch zu einer Käseplatte.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tokikake

Ich nochmal: Das Chutney entwickelt sich wirlich zum Renner. Ich habe viele begeisterte Rückmeldungen erhalten und werde immer wieder nach dem nächsten Glas gefragt. Ich persönlich esse es gerne auf Weich- oder Hartkäse, aber auch auf Hühnerbrust als Aufschnitt soll es super schmecken. Damit im Sommer auch noch was da ist, werde ich demnächst eine neue Fuhre einkochen.

19.01.2014 14:44
Antworten
tokikake

Da ich auch noch Birnen zu verarbeiten hatte, habe ich mich an dieses Chutney gemacht. Das Ergebnis hat eine gute, Konfitüre-artige Konsistenz, da ich es teilweise auch püriert habe. Ich habe ebenfalls 3:1 Zucker verwendet, und anstatt Weißweinessig den milderen Balsamico bianco. Da ich gerade am Einkochen war, habe ich es gleich bei 90°C 20 min eingekocht. Hm, der Geschmack pur ist recht Essig lastig und leicht zwiebelig. Den Kürbis (Muskat) und die Birnen schmecke ich nicht so recht heraus, aber ich stelle es mir gut zu kräftigen Käse vor! Vielen Dank für das Rezept, Bild ist unterwegs!

26.09.2013 11:27
Antworten
annina2012

sehr lecker! meine familie und ich sind begeister! ich hab allerdings 3:1-zucker verwendet, ist aber trotzdem nicht zu flüssig. ich finde es sogar eine spur zu süß, aber das finde nur ich. egal. am besten schmeckts mit schafkäs :) mmmmhhhh! lg, anna

27.10.2011 22:36
Antworten