Deutschland
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grünkohl nach westfälischer Art

mit ordentlich 'Einlage'

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 10.02.2009



Zutaten

für
2 Pck. Grünkohl (TK) je 600 g
¼ Liter Wasser
4 EL Schweineschmalz
2 m.-große Zwiebel(n), gewürfelte
2 Scheibe/n Speck, geräucherter
2 Scheibe/n Kasseler
2 Würstchen (Mettendchen)
1 Ring/e Wurst (Kohlwurst)
2 EL Senf
2 EL Brühe, gekörnte
7 große Kartoffel(n)
Pfeffer
evtl. Salz bei Bedarf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Grünkohl in ca. 1/4 l Salzwasser auftauen. Die gewürfelten Zwiebeln in dem Schmalz glasig werden lassen und unterrühren. Den Speck dazu geben und alles ca. 30-40 Minuten zugedeckt kochen.

In der Zwischenzeit die Kohlwurst in heißem Wasser gar ziehen lassen (gibt bei uns im Herbst/Winter bei jedem Metzger - falls Sie keine Kohlwurst bekommen, nehmen Sie entsprechend mehr Mettendchen und/oder Kassler).

Die Kartoffeln schälen, würfeln und in einem extra Topf gar kochen.

Den Grünkohl mit Senf und Pfeffer würzen und die gekörnte Brühe unterrühren. Die Mettendchen und die Kohlwurst in Scheiben schneiden, das Kasseler würfeln. Alles zum Grünkohl geben und noch ca. 10 Min. gar ziehen lassen. Zum Schluss die Kartoffeln dazu geben und ggf. vorsichtig salzen. Da das Gericht auf keinen Fall "suppig" sein sollte, ggf. das überschüssige Wasser abgießen. Man kann das Gericht wahlweise mit oder ohne Speck servieren.

Dazu natürlich ein Pils und danach einen eiskalten Wacholder als Getränke reichen.

Natürlich sind die Mengenangaben großzügig, aber aufgewärmt schmeckt der Grünkohl fast noch besser!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mimmomausi

kohlwurst gibt es in Niedersachsen da ist es Tradition. Ich wohne in Essen Nordrhein Westfalen hier bekommt das auch nicht. Hab jahrelang in Lüneburg gewohnt da bekommt man dieses, ich bestelle mir die Immer über meine Freundin

07.10.2018 13:57
Antworten
Nine4791

Hallo Silke, kochst du das Kassler vorher? oder gibst du das roh zu dem Grünkohl und lässt es darin garen?

07.12.2010 17:05
Antworten
Silke1978

Schmeckt wirklich prima, allerdings kommt bei mir nichts geschnitten in den Topf, sondern ich tue Speck, Kassler und Mettwurst direkt am Anfang am Stück in den Grünkohl, damit der Geschmack etwas mehr durchzieht. Kohlwurst gibt es hier nicht, also weiß ich nicht, ob man die besser erst kocht und dann zugibt. Die Kartoffeln hab ich gewürfelt und sofort mit in den Grünkohl getan - dadurch brauch ich erstens nicht so viele Töpfe und zweitens hab ich eben nicht Grünkohl mit Kartoffeln, sondern eine Art Eintopf.

26.02.2010 11:42
Antworten
aramis-3009

Hallo Roi, Kohlwurst gibt es hier geräuchert und ungeräuchert. Es ist mit Bregen- bzw. Pinkel in etwa zu vergleichen. Ich glaube nicht, das Du sie in Berlin bekommst. Hier gibt es Kohlwurst auch nur im Winterhalbjahr von ca. Oktober bis Mitte/Ende April. Der Grünkohl ist aber auch mit entsprechend mehr Mettendchen oder anderer geräucherter Wurst lecker. Gruss in die Hauptstadt aramis-3009

12.04.2009 17:33
Antworten
Roi

Würde das Rezept gerne mal ausprobieren, aber was ist Kohlwurst? Komme aus Berlin und da habe ich den Namen Kohlwurst noch nie gehört oder gesehen. Kann mir jemand helfen, und wo bekomme ich sie.

12.04.2009 16:01
Antworten
cremona

Sehr lecker und passend zum (useligen) Wetter. Das mit dem Aufwärmen ist übrigens auch meine Erfahrung. VG, cremona

19.02.2009 19:09
Antworten