Bewertung
(68) Ø4,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
68 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.02.2009
gespeichert: 2.167 (3)*
gedruckt: 7.256 (58)*
verschickt: 37 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
6.255 Beiträge (ø1,04/Tag)

Zutaten

800 g Hackfleisch vom Rind
3 EL Paprikapulver
3 TL Kreuzkümmel
Knoblauchzehe(n)
  Pfeffer, frisch gemahlen oder grob geschrotet
100 ml Sauce, japanische (Teriyaki Marinade)
Brötchen, (Burger-Brötchen)
4 Blätter Eisbergsalat
4 Scheibe/n Fleischtomate(n)
4 Scheibe/n Ananas
4 Scheibe/n Käse, (Havarti oder Cheddar)
Gemüsezwiebel(n)
2 EL Honig
200 ml Ketchup
50 ml Sojasauce
3 EL Zucker, braun
1 EL Chilisauce, mild (oder scharf für die ganz Harten)
4 EL Senf, (Honey-Mustard, amerik. Honigsenf)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Nicht komplett original sondern bei der letzten Fete etwas weiter entwickelt, der Burger aus dem Kultfilm, ideal für Filmabende oder sommerliche Grillpartys.

Knoblauchzehen mit dem Messerrücken fein reiben, aus der Zwiebel vier etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden (den Rest anderweitig verwenden), ebenso mit der Tomate verfahren, , Salatblätter waschen. Die Brötchen halbieren.

Für die Patties (Burger-Frikadellen) das Hack mit Paprika, Kreuzkümmel, Pfeffer und Knoblauch gut mischen, die Teriyakisauce untermischen. Aus der Masse vier Bällchen formen, diese flach drücken und mit z.B. einem Teller sehr flach (etwa 1 cm Dicke) drücken und etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Sauce Sojasauce und Zucker in einem kleinen Saucentopf mischen, aufkochen lassen, sofort die Hitze reduzieren und 2-3 Minuten köcheln lassen, dann Ketchup und Chilisauce untermischen und ein paar Minuten weiter köcheln, dann erkalten lassen.

Die Burger-Patties auf dem Grill nach Wunsch grillen (medium oder well sollte schon sein, rare ist nicht empfehlenswert), währenddessen die Zwiebelscheiben mit dem Honig bestreichen und in der heißen Pfanne braten, dabei mehrmals wenden (sollte die Scheibe beim Braten auseinander fallen, ist das kein Problem). Die fertigen Patties vom Feuer nehmen und mit je einer Ananas- und Käsescheibe belegen. Die Brötchen-Innenseiten kurz auf dem Grill rösten.

Der fertige Burger besteht aus: Brötchen-Unterseite, Sauce, Salatblatt, Tomate, Zwiebelscheibe, Pattie, Ananas, Käse, Honeymustard, Brötchen-Oberseite.