Kichererbsensalat mit getrockneten Tomaten und Feta


Rezept speichern  Speichern

mit Olivenöl-Zitronen-Dressing

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (468 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 11.02.2009 459 kcal



Zutaten

für
1 kl. Dose/n Kichererbsen
1 kleine Zwiebel(n), geschnitten
1 Handvoll Tomate(n), getrocknete, klein geschnitten
70 g Feta-Käse, klein gewürfelt
1 TL Sambal Oelek (oder eine andere Chilipaste)
1 Handvoll Petersilie, gehackt
4 EL Olivenöl
1 Zitrone(n), Bio-
1 Zehe/n Knoblauch, gepresst
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
459
Eiweiß
17,45 g
Fett
26,58 g
Kohlenhydr.
34,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen und abspülen. In einer Schüssel die Kichererbsen, Zwiebel, getrocknete Tomaten, den Feta und die Petersilie vermischen. Etwas Schale der Bio-Zitrone dazu reiben. Die Zitrone danach aufschneiden und auspressen.
Öl, 2-3 EL Zitronensaft und Knoblauch zu einem Dressing vermischen. Unter den Salat mischen und diesen dann mit Sambal, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat mindestens 30 Minuten ziehen lassen.
Danach eventuell nochmal nachwürzen.

Der Salat schmeckt gut zu Brot, zu Grillfleisch oder Grillfisch.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-Puka-

Sehr lecker zitronig und würzig! 🍋

06.04.2021 13:15
Antworten
Caro_Lin_89

Der Salat ist meeeega lecker. Ich habe ihn mit frischen Cocktailtomaten gemacht. Anfangs war mein Freund etwas skeptisch, aber dann hat er gesagt, der Salat is meeeega und er könnte sich da rein legen. Den wird es jetzt öfters bei uns geben.

27.03.2021 12:44
Antworten
Kokonussile

Schon mehrfach gemacht, einfach lecker! Schneide auch gerne mal frische Gurken und Cocktailtomaten rein, frischt das Ganze nochmals auf. Zudem würze ich zusätzlich mit etwas Kreuzkümmel. Danke fürs Rezept!

16.02.2021 20:44
Antworten
sivi76

Auch von mir und meiner Familie ein DAAANKE für diesen tollen Salat. Ich musste ihn Umständehalber etwas anpassen. Ich hatte eine Dose Kichererbsen und ein passendes Rezept gesucht. Zudem hatte ich noch Tomaten und Frühlingszwiebeln, die weg mussten. Und weil ich keine getrockneten Tomaten hatte, habe ich sie gegen die frischen ausgetauscht. Beim Abschmecken fand ich den Geschmack schon toll, aber mir fehlte irgendwie noch etwas "knackiges". In der Gemüseschublade fand ich noch eine Fenchelknolle und wagte es. Ich habe sie recht klein geschnitten und untergemischt. Was soll ich sagen: es hat fantastisch und kein bisschen vor-geschmeckt. Meine Familie hat es nicht mal gleich gemerkt, die haben einfach nur gefuttert und gemeint, den könne ich jetzt öfter machen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Salatgurken oder anderes frisches Gemüse gut passen. Dieses Rezept ist genial und man kann es ganz leicht an das anpassen, was Keller und Kühlschrank hergeben. Danke nochmal

31.01.2021 12:20
Antworten
curry270485

Daaaaanke für dieses tolle Rezept. Der Salat ist mein Favorit geworden und seit dem steht der fast wöchentlich auf dem Speiseplan. 🤭👌

24.10.2020 21:13
Antworten
peter_gerbach

Sind die getrockneten Tomaten eingelegt? Ich kann mir nicht ganz vorstellen, dass sie nach 30 min weich genug zum Essen sind.

07.05.2011 12:11
Antworten
Bea1982

gestern gab es diesen Salat und meine Gäste waren begeistert...einfache und schnelle Zubereitung und einfach nur lecker!!!

21.11.2010 13:55
Antworten
matikuse

Hallo, vielen Dank für dieses Rezept. Ich bin ein Salatfan....und dieses hier gehört ab jetzt zu meinen Favoriten. Eignet sich auch sehr gut zu größeren Feten oder zum Grillabend. LG Matikuse

16.10.2010 00:47
Antworten
Sylvia21

Den Kichererbsalat gabs gestern bei uns als Vorspeise. Suuuperlecker! *****Sterne! Die Zutaten harmonieren sehr gut miteinander. Danke für dieses tolle Rezept! Diesen Salat gibts bestimmt öfter! LG Sylvia

14.09.2010 10:08
Antworten
Hoppeltop

Ein geniales Rezept! Diesen Salat wird es garantiert mal wieder geben. Z. B. als Antipasti bei einem Italienischen Abend oder zur Grillparty. Ich habe die Chilis rausgelassen, weil wir es nicht so scharf mögen und habe einen weißen Balsamico genommen, da keine Zitrone im Haus. War superlecker.

03.04.2010 16:22
Antworten