Braten
Fingerfood
Fleisch
Hauptspeise
Kinder
Low Carb
Paleo
Party
Rind
Schnell
Snack
Studentenküche
einfach
ketogen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Würzige Hamburger

Mein Grundrezept für besonders würzige Hamburger-Patties, inklusive ein paar Tipps zur endgültigen Burger-Belegung.

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 69 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.02.2009 243 kcal



Zutaten

für
1 kg Rinderhackfleisch
1 Zwiebel(n), fein gehackt
5 EL Worcestersauce
Salz und Pfeffer
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
243
Eiweiß
20,88 g
Fett
16,59 g
Kohlenhydr.
2,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die fein gehackte Zwiebel wird mit dem Hackfleisch vermischt. Hinzu fügt man nach Geschmack Salz und Pfeffer (vorzugsweise grob geschrotet) und einige Esslöffel Worcestersauce.

Nach ordentlichem Durchkneten werden die einzelnen Patties geformt. Diese sollten maximal 1cm dick und vom Durchmesser mindestens so groß wie die Brötchen sein, auf die sie mal drauf sollen - beim Braten ziehen sich die Patties deutlich zusammen.

In heißem Öl werden die Patties von beiden Seiten scharf angebraten und dann gründlich durchgegart. Im Ofen kann man sie bei ca. 120°C eine ganze Weile problemlos warm halten.

Den Burger selber kann man ganz nach Geschmack zusammen setzen: Hamburgerbrötchen mit oder ohne Sesam, frisches Gemüse (z. B. Salat, Tomaten, Gurken, Peperoni, Zwiebeln), verschiedene Soßen (z. B. Ketchup, Mayonnaise, Senf, Barbecuesoße), Käse - alles ist möglich, was schmeckt!

Und besonders viel Spaß macht es, wenn man die einzelnen Zutaten einfach in kleinen Schälchen auf den Tisch stellt und sich jeder seinen Burger selber so zusammenbasteln kann, wie es ihm am besten gefällt. Beilagen sind hier eigentlich kaum notwendig, aber prinzipiell passen Pommes Frites oder ein leichter Salat sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hillecita

diese Hamburger sind wirklich lecker, die Worcestershiresauce gibt ihnen die Würze! Ich habe lediglich die Zwiebeln vorher glasig angedünstet, dann bei 150 Gr Patties je zwei Minuten pro Seite kräftig auf der Grillpfanne gebraten. Perfekt! 4Sterne mit Dank!

05.03.2019 19:00
Antworten
Christian-Ratajczak

Hi kannst du machen wie du möchtest, ich nehme 200 g pro pattie, kannst aber auch 150 g oder 250 g patties machen

08.02.2019 21:42
Antworten
Mareen_21

Hallo zusammen, kann mir jemand sagen für wie viele Pattys 1kg Hack reicht ? :-) Viele Grüße!

03.09.2018 23:18
Antworten
pferdemoeppi

naja bisschen mehr Liebe zum Detail hätte ich mir schon gewünscht. Zutaten zu wenig. 👎

30.07.2018 08:56
Antworten
xsnowwhitequeenx

Das Rezept war super und hat einwandfrei geklappt - sehr lecker 👍🏻

06.06.2018 08:42
Antworten
FrauMausE

Hallo - die Burger sind lecker, die Worcestersauce gibt den letzten Pfiff. Obwohl ich die -wie schreibst du so schön - "Patties" im Backofen gebacken habe, waren sie relativ saftig, was für mich das Wichtigste am Burger ist. Schrumpfen aber wahrscheinlich noch mehr als in der Pfanne ;-) Selbstbelegen ist ebenfalls eine klasse Idee. Die Hamburgerbrötchen habe ich selbst gebacken. Foto folgt. LG FrauM

21.08.2009 11:23
Antworten
Ardelio

Wie machst Du die Buns (Brötchen)? Ich habe bisher nur Rezepte gefunden, für die man (meiner Ansicht nach) 6 Monate Bäckerausbildung gemacht haben muss :D

20.06.2013 15:24
Antworten
Patzi

Die Hamburger haben echt superlecker geschmeckt. Anstatt Worcestersauce, die ich nicht mehr im Haus hatte, hab ich original amerikanische Jack Daniels-Barbecue-Sauce verwendet - yummy!!!! Super Rezept, werde die Burger jetzt immer so machen!!!

08.03.2009 16:02
Antworten
-Lexi

Hallo Patzi!! Welche der 6 Sorten hast Du von der Jack Daniel's Barbecue Sauce verwendet?? lg -Lexi

03.10.2011 11:32
Antworten
Patzi

Hallo, das muss die Full Flavour Smokey oder die Smooth Original Style gewesen sein - andere verwenden wir nicht. LG Patzi

03.10.2011 13:13
Antworten