Cepelinai


Rezept speichern  Speichern

sprich: Zeppelinäi, Kartoffelklöße mit Füllung, litauisches Nationalgericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 09.02.2009 570 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), rohe
4 Kartoffel(n), gekochte, geschälte
300 g Hackfleisch
2 Zwiebel(n), fein gehackt
Salz und Pfeffer
75 g Speck
3 TL saure Sahne
Majoran

Nährwerte pro Portion

kcal
570
Eiweiß
22,67 g
Fett
29,67 g
Kohlenhydr.
51,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die rohen Kartoffeln schälen, fein reiben und gut durch ein Leinentuch ausdrücken. Die Flüssigkeit aufheben, warten, bis sich die Stärke abgesetzt hat, dann die Flüssigkeit abgießen und die Kartoffelstärke unter die Kartoffeln mischen. Die gekochten Kartoffeln reiben und unter die rohen Kartoffeln mischen. Salzen.

Die Hälfte der Zwiebeln in Schmalz glasig anbraten. Zum Hackfleisch geben, gut durchmischen und mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.

Jeweils etwa eine halbe Tasse Kartoffelteig in die Hand nehmen, flach klopfen, mit etwa einem Teelöffel Hackfleisch füllen und einen länglichen Kartoffelkloß in der Form eines Zeppelins formen. Die Klöße in leicht kochendem Salzwasser in etwa 30 Minuten gar ziehen lassen.

Für die Sauce den Speck fein würfeln und auslassen, die restlichen Zwiebeln darin anbraten. Mit der sauren Sahne verrühren und zu den Klößen servieren.

Gruß Euer Brangumas

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jacky_5

Mir sind die Klöße im Kochwasser komplett zerfallen. Hab das Wasser gut ausgedrückt. Sie sahen ungekocht auch super aus. Echt schade. Musste es leider wegwerfen.

31.03.2021 19:51
Antworten
mafjol

Wird das Hackfleisch roh oder gebraten in die Kloßmasse gefüllt? Vielen Dank

24.04.2020 13:53
Antworten
tiffany_jaeckel

Der 24.04. Ist zwar schon lange rum :D (übrigens mein Geburtstag :)) aber meine Schwiegermutter macht das hackfleisch roh da rein :)

07.09.2020 06:57
Antworten
Denise-Armbruster

Wow... Mein absolutes Lieblingsgericht! Dankeschön😊

18.05.2019 20:47
Antworten
stinna

Danke!! So lange such ich dieses Rezept schon (ich hab's immer falsch geschrieben) Das wird definitiv ausprobiert! Ich erinnere mich so gerne an meine litauische Gastfamilie!

24.03.2017 19:47
Antworten
carrara

Hallo, habe das Gericht in einem Litauen-Urlaub kennengelernt und würde mich auch gerne mal dran wagen. Welche Kartoffeln nimmt man dafür? --- mehligkochende? - oder rohe und gekochte aus unterschiedlichen Sorten? LG Carrara

14.02.2012 08:30
Antworten
funnyfun

Hallo, habe heute morgen voller Spannung in der Küche gestanden und das Rezept ausprobiert. Meine Mutter kam aus Litauen, deshalb war die Erwartung relativ hoch. Es superlecker geschmeckt! ! Ich hätte aber den Kloßteig gern etwas fester. Hast Du da ne Idee zu? Was ich auch noch kenne, ist die Klöße in Brühe kochen und die Klöße in der Brühe servieren( ist aber nicht so mein Fall, mit Speck und Zwiebeln ist besser) Danke für das Rezept

14.12.2010 14:58
Antworten
astuke

Hallo funnyfan, wenn die Masse nicht fest genug ist, kannst Du 1-2 EL Mehlstärke untermengen. Sollst aber nicht übertreiben, sonst wird die Masse zu fest. Gruß, astuke aus Litauen

10.02.2012 15:12
Antworten
birke_julia

Hallo, ich hab es heute ausprobiert und es mir dabei einfach gemacht, indem ich fertige Kloßmasse aus dem Kühlregal genommen habe. Das hat gut geklappt und sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept!

16.07.2010 22:23
Antworten
brangumas

Finde ich toll, dass dieses Rezept so weiter lebt ;)

18.07.2013 14:13
Antworten