Brennnesselrisotto mit Erdbeeren


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. pfiffig 04.06.2001



Zutaten

für
1 Tasse/n Risottoreis oder Rundkornreis
250 g Brennnesselblätter
250 g Erdbeeren
½ Liter Hühnerbrühe oder Fond
Salz und Pfeffer
2 EL Butter
Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Brennnesseln mit Handschuhen pflücken. Entweder aus dem eigenen Garten oder von einer Stelle, wo garantiert nichts bespritzt ist! Tipp: mit der Schere gleich die Blätter schneiden. In lauwarmem Wasser waschen.

Den Risottoreis in der heißen Butter anschwitzen, dann nach und nach die Brühe aufgießen, bis die Flüssigkeit immer wieder verkocht ist. Nach ca. 1/2 Stunde ist der Reis gar, probieren. Die gewaschenen Brennnesselblätter hinzugeben und umrühren, bis sie wie frischer Spinat zusammenfallen. Geht sehr schnell.

Zum Schluss die gewaschenen, von den Blätter befreiten und geviertelten Erdbeeren hinzugeben. Mit Salz (wenn notwendig) und Pfeffer würzen, mit ein paar frischen Parmesan "Hobelspänen" versehen und servieren.

Sehr raffiniert und lecker!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, mit Wein habe ich auch abgelöscht, außerdem habe ich den Reis in Olivenöl angeschwitzt und erst am Ende etwas Butter ins Risotto gegeben und schmelzen lassen. Ich fand es sehr lecker und auch mein Mann, für ihn gab es aber einfach Brennnesselrisotto und die Erdbeeren zum Nachtisch, weil er Obst im Essen nicht mag. Danke für das originelle Rezept! parmigiana

27.05.2018 19:26
Antworten
J0nas

Hallo, habe das Rezept schon vor längerer Zeit gekocht, und dann auch das Bild hochgeladen, wie man sieht. Was soll ich sagen: ein ganz exkulsives Risotto, das mit typischen (und ungewöhnlichen) Frühlingszutaten arbeitet, und das Ergebnis ist ein sehr feines Gericht. Für das Risotto fehlte mir der übliche Weißwein, den gabs anfangs mit dazu. Auf jeden Fall gut passen auch Kräuter, Schnittlauch, Kerbel, Dill, Petersilie... fein hacken und zusammen mit den Brennesseln mit dazu geben. Danke für die super Anregung! VG, Jonas

12.05.2013 10:43
Antworten
RimmlermoosTobi

Super Rezept!! Kleiner Tip von mir: Das Risotto erst mit Weißwein ablöschen und einköcheln lassen, dafür etwas weniger Brühe. Zum Schluß noch mit gerösteten Pinienkernen bestreuen. Und 150g Brennesseln tun´s auch - is scho genug Arbeit zum Pflücken ;o) An Gruaß Tobias

05.05.2011 13:06
Antworten
Axel77HH

Hi Leute, klingt supergut das Rezept. Könnte mir jemand noch was zur besten Kochorchestierung sagen? Was sollte ich wann beginnen zu kochen oder muß ich das parallel aufsetzen? Ich hab da wenig Erfahrung. DANKE

04.06.2009 09:02
Antworten
Schokoliebhaberin

Hört sich sehr sehr lecker an ... kommt in mein Kochbuch und falls der Schnee in Bayern jemals schmelzen sollte und der Frühling und somit auch die Brennesseln eine Chance haben bestimmt auf den Teller!!

08.03.2005 19:53
Antworten
gwyn

hört sich super an. auch eine nette variante den ungeliebten brennnesseln im garten den garaus zu machen.... gruß gwyn

07.04.2004 22:22
Antworten
userette

Hallo Momo, jetzt im Frühjahr ist die beste Zeit um Brennesseln zu ernsten. Wenn die Blüte schon zu weit fortgeschritten ist, sind mir persönlich die Blätter zu fest. Ansonsten schmecken Brennesseln sehr gut, sind auch mordsgesund. Kurz blanchiert kannst Du sie wie Spinat behandeln. Userette

26.03.2002 10:45
Antworten
Momoss

Habe da mal eine Frage: Wann sollte man Brennessel ernten? Gibt es da Jahreszeiten, wo es nicht so günstig wäre? Dürfen die Brennessel schon blühen? Welche Blätter können verwendet werden (große oder kleine?) Weiß jemand noch mehr Rezepte mit Brennesseln? Ich kenne eines für Haarwasser (Gegen Schuppen), weiß aber,das man Brennessel angeblich wie Spinat zubereiten kann. Wäre über Info´s echt dankbar. Gruß Momo

27.12.2001 13:57
Antworten
Nearlyheadlessnick

Raffiniert ! Werd ich wieder kochen. Nach Rücksprache mit Matti sollten Die Brennesselblätter allerdings in Streifen geschnitten werden und nur die ganz jungen, kleinen, obersten verwenden. Nick

04.06.2001 14:17
Antworten