Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.02.2009
gespeichert: 23 (0)*
gedruckt: 593 (3)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 03.04.2007
5.192 Beiträge (ø1,16/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Spitzkohl, (ca. 500 g)
Tomate(n)
Zwiebel(n)
1 EL Butter
1/2 TL Gemüsebrühe, (gekörnte, instant)
200 g Kartoffel(n), (festkochend)
100 g Käse, Gouda (mittelalter)
4 EL Semmelbrösel, (Paniermehl)
Ei(er)
4 EL Mehl
4 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
2 dünne Schweineschnitzel, á ca. 130-140 g
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kohl putzen, waschen, vierteln und den Strunk entfernen, dann in breite Streifen schneiden. Tomate waschen, vierteln und entkernen. Zwiebel schälen. Beides fein würfeln.

Kartoffeln schälen und grob raspeln. Raspel gut ausdrücken. Käse ebenfalls grob raspeln. Beides mit Semmelbrösel locker mischen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Fleisch evtl. abspülen, trocken tupfen und ggfs. flach klopfen.

Eier verquirlen. Die Schnitzel erst im Mehl, dann im Ei und zuletzt in der Kartoffelmasse wenden. Panade sehr gut andrücken.
Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin bei schwacher bis mittlerer Hitze auf jeder Seite 6-8 Minuten braten.

Butter erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Kohl kurz mitdünsten. Ca. 70 ml Wasser und die Brühe zugeben und zugedeckt 5-7 Minuten dünsten. Am Ende die Tomatenwürfel kurz mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu: Kartoffelpüree oder Salzkartoffeln