Eintopf
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Party
Reis
Rind
fettarm
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mongolentopf à la Mäusle

superschnelle Zubereitung und sehr sättigend

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 07.02.2009



Zutaten

für
4 m.-große Karotte(n), in feinen Scheiben
1 Knolle/n Fenchel, in feine Streifen
1 Zucchini, geviertelt und in feinen Scheiben
1 Mangold, in feinen Streifen
2 Paprikaschote(n), gelbe und rote, geviertelt, in feinen Streifen
2 Stange/n Lauch, in feine Ringe
1 kl. Kopf Chinakohl, in feinen Streifen
400 g Champignons, in feinen Scheiben
400 g Schweineschnitzel, in feinen Streifen
400 g Roulade(n), vom Rind, in feinen Streifen
400 g Hähnchenbrust, in feinen Streifen
250 g Lachs, in feinen Streifen
250 g Shrimps
250 g Nudeln, (Suppennudeln)
1 Stück(e) Ingwer, daumengroß, in feinen Scheibchen
Sojasauce, zum Abschmecken
Gemüsebrühe, instant
500 g Basmati
1 Liter Wasser
1 TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Wenn gefrorener Lachs und Shrimps verwendet werden, im Kühlschrank über Nacht auftauen lassen.

Gemüse waschen, evtl. schälen, putzen und schnippeln (ist zeitaufwändig - ca. 45 bis 60 Minuten).

Reis und Wasser mit Salz in einem Topf aufkochen, 5 Minuten köcheln lassen. Dabei öfters umrühren. Herdplatte ausschalten, Topfdeckel drauf und ausquellen lassen.

In einem sehr großen Topf ca. 2 Liter Wasser erhitzen, die Instantbrühe darin auflösen (sollte eine gute kräftige Brühe ergeben). Gemüse, Fleisch, Lachs, Shrimps und Nudeln hineingeben (evtl. etwas Wasser bzw. Brühe nachgießen), aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Herdplatte ausschalten, Topfdeckel drauf und etwa 15 Minuten ziehen lassen.
Mit Sojasauce abschmecken.

Serviertipp:
In ein chinesisches Essschälchen einen Esslöffel Reis und obenauf ein Schöpfer Mongolen-Topf. Die festen Suppenbestandteile werden mit Stäbchen herausgegessen und dann wird die Suppe einfach ausgetrunken.
Wer mit Stäbchen nicht umgehen kann, darf selbstverfreilich auch mit der Gabel essen.

Tipp 1:
Die Menge des Wassers bzw. der Brühe macht's, ob es Suppe oder Eintopf wird.

Tipp 2:
Der Mongolen-Topf lässt sich gut aufwärmen bzw. einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

walkerin

Hat sich erledigt. Beim Lesen des Rezeptes war es mir dann klar, dass Du frischen Lachs nimmst. Sorry! Gruß Walkerin

19.07.2009 21:29
Antworten
walkerin

Nimmst Du geräucherten oder frischen Lachs? Gruß Walkerin

19.07.2009 21:27
Antworten