Gemüse
Hauptspeise
Backen
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
einfach
Käse
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Gefüllte Paprika

vegetarisch mit Schafskäse

Durchschnittliche Bewertung: 3.42
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 07.02.2009



Zutaten

für
4 Paprikaschote(n), gelbe und grüne
250 g Schafskäse
150 g saure Sahne
2 Ei(er)
10 Oliven, schwarze
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer, weißer
4 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Paprikaschoten halbieren, putzen und waschen. Den Schafskäse würfeln und mit saurer Sahne und den Eiern in eine Schüssel geben. Mit dem Schneidestab des Handrührgerätes pürieren.

Die Oliven klein schneiden, Zwiebel schälen und fein würfeln, die Petersilie fein hacken. Mit dem Schafskäse mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paprikahälften damit füllen und in eine feuerfeste Form legen. Mit den Oliven belegen und mit Öl beträufeln.

Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 200°C, Gasherd: Stufe 3) ca. 40 Minuten backen. Dazu schmecken Reisnudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Boxerbaby

Hallo, wir haben es heute wieder getan, es ist einfach köstlich und Fleischlos. Bild unterwegs, bewertet hatte ich schon. Verstehe nicht das diese Rezept nur so selten nach gekocht wird. LG Norbert

20.09.2017 10:37
Antworten
chiara900

Hallo, ich habe die Oliven weggelassen, da ich gerade keine mehr da hatte, auch auf die Eier habe ich verzichtet. Dafür habe ich noch zwei Zehen Knoblauch zugegeben. Außerdem habe ich die Masse nicht püriert :) Und als Vorgeschmack für Halloween haben wir in die Paprika Gesichter eingeritzt, wie man es von Kürbissen kennt. Dazu gab es Reis. Es hat uns sehr gut geschmeckt, das wird es bald wieder geben! Danke für das Rezept und liebe Grüße :)

30.10.2013 19:47
Antworten
Boxerbaby

Hallo, ganz ehrlich, das war wirklich sehr lecker. Ich habe es genauso zubereitet wie im Rezept angegeben, dazu gab es die Reisnudeln. Ich kann es nur empfehlen, alle waren begeistert. Der Käse stockte am Ende der Garzeit, da war nichts mehr flüssig. Das wird es schon bald einmal wieder geben. Volle Punkte, Danke für das Rezept. Beste Grüße Norbert

01.10.2012 20:37
Antworten
HansenWurst

werde diese Variante mal speichern & später probieren. In meiner VErsion verwende ich mehr Schafskäse & Creme Fraiche. Statt Oliven & Petersilie verwende ich ich frischen Thymian. Auch sehr empfehlenswert - aber ich freue mich schon auf diese Variante & werde später berichten & bewerten. Grüße Dirk

16.09.2012 14:23
Antworten
engelsfederrot

Ach ja, Fotos habe ich schon hochgeladen.... hoffe sie werden auch freigeschaltet... Gruß engel

28.05.2012 22:36
Antworten
engelsfederrot

Hallo Sonnenschein, wir haben letzte Woche dein Rezept gemacht, besser gesagt meine Tochter (11 Jahren) hat es gemacht. Wir haben noch passierte Tomaten gewürzt mit selbstgemachter Knoblauchpaste, Salz und Pfeffer, als Soße dazu gemacht. Nach guten 30 Minuten stand es auf dem Tisch mit Reis. Super lecker, einfach und schnell gemacht. Vielen Dank für das Rezept... habe es gleich in meinem Kochbuch abgespeichert. Gruß engel

28.05.2012 22:35
Antworten
Tunis87

Hallo Sonnensschein_1976, habe Deine gefüllten Paprika gemacht und war begeistert. Die Oliven habe ich weggelassen, da ich die nicht mag. Als Soße habe ich eine große rote Paprika gegrillt, die Haut entfernt und diese dann kalt mit einer Knoblauchzehe und Pfeffer, Salz, Oregano, Rosmarin und Thymian gewürzt. Dann habe ich das Ganze noch mit etwas Tomatenmark und Wasser und Brühe erhitzt und köcheln lassen. Etwas Zucker kann auch dazu. Wenn notwendig mit etwas Mehl abbinden. Diese Soße haben wir dann zu den Paprika gegessen. Super lecker. Danke für das Rezept. Gruß Tunis87

05.03.2012 23:34
Antworten
meleknaz79

Habe das Rezept heute ausprobiert: anstelle von Oliven habe ich aber in Öl eingelegte gegrillte grob geschnittene Paprika verwendet. Da ich keine saure Sahne übrig hatte, habe ich es kurzerhand mit stichfestem Joghurt ersetzt - klappt ganz gut. Die Füllung verfeinerte ich mit Petersilie, Oregano, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Paprikapulver. Die Auflaufform füllte ich vorgängig mit Tomatensauce etwa 1 Fingerhoch auf und legte erst dann die Paprika drauf. Dieses Rezept kann ich mir auch gut als Grillbeilage vorstellen. Das wirds im Sommer öfter geben ;)) Danke für die Anregung! Fotos folgen!

09.03.2010 19:55
Antworten
Schlafeule

Mir war die Füllung zu dünnflüssig! Ich wollte aber nichts verändern und habe die Paprika auf ein (gekochtes) Reisbett gelegt und dann in den Ofen, so ist die Füllung in den Reis gewandert. Dazu eine Tomatensauce, perfekt! Eine Idee, wie man die Füllung ohne den Geschmack zu verändern, dicker machen könnte?

02.11.2009 11:12
Antworten
knobichili

Eine sehr gute Rezeptidee!! Beim nächsten Mal werde ich jedoch nicht so sparsam mit Salz umgehen und es wird sich ganz bestimmt einiges an Knoblauch und Peperonis darin verirren. Die Garzeit reichte uns mit knapp 30 Min. und Sesamkringel passen auch dazu. Liebe Grüße von der knobichili

05.03.2009 09:14
Antworten