Diabetiker
Dünsten
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Kohlrabi auf Tomaten - Bulgur aus dem Tischdampfgarer

Ein Rezept für den Tefal VS 4001 VitaCuisine

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.02.2009



Zutaten

für
2 m.-große Kohlrabi
100 g Bulgur
250 ml Tomatensaft
1 EL Olivenöl
3 Ei(er)
1 TL, gehäuft Gewürzmischung, (Za’atar) mit Knoblauch
2 EL Parmesan, frisch gerieben
Pfeffer
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Bulgur mit dem Tomatensaft in einen Garkorb mit Reisbehälter geben und verrühren.
Kohlrabi schälen und in einen weiteren Garkorb stellen. Beide Körbe in den Dampfgarraum stellen und 35 bis 40 Minuten dämpfen.

Die Kohlrabi soweit abkühlen lassen, dass man sie in die Hand nehmen kann, dann das Innere aushöhlen, grob hacken und beiseite stellen.
Bulgur im Dämpfer zum Warmhalten lassen – wird der Bulgur zu trocken, noch etwas Tomatensaft unterrühren. Die Kohlrabi wieder in den Dämpfer geben zum Warmstellen.

Eier über einer Schüssel aufschlagen, mit Za’atar, geriebenem Parmesan, Salz und Pfeffer verquirlen.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und das Kohlrabiinnere goldbraun braten. Die Ei-Mischung darüber geben und unter Rühren stocken lassen. Dann die Mischung in die ausgehöhlten Kohlrabi füllen.

Die gefüllten Kohlrabi auf dem Tomaten-Bulgur anrichten, mit Za’atar und etwas geriebenem Parmesan dekorieren.

Wer mag, macht dazu eine Tomatensauce – Ketchup geht aber auch.

Das Rezept ist für den Tefal VS 4001 VitaCuisine. Bei anderen Modellen kann die Zubereitung abweichen.

Za’atar ist eine orientalische Gewürzmischung. Ich nehme eine israelische, die aus Ysop, Thymian, Oregano, Knoblauch, Petersilie, Salz, Sesamkörnern und Olivenöl besteht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wüstensohn

Gerne, Petra ;o) Ich versuche eigentlich immer, die Zusammensetzung von Gewürzmischungen ins Rezept zu schreiben, damit man sich nicht etxra auf die Suche machen muss, wenn man die Grundgewürze ohnehin da hat. So ein TDG gibt mehr her, als man glaubt. Inzwischen gibt es im CK auch viele TDG-Rezepte, und die meisten DG-Rezepte lassen sich auch übertragen.

14.02.2010 13:47
Antworten
Sammy06

Hallo Wüstensohn, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich war wohl so im "Vitacuisine-Rezepte-Rausch" und hab leider nicht mehr richtig gelesen. Danke das du dir nochmals die Mühe gemacht hast, es zu erklären. Ich bin begeistert, wie einfallsreich du bist. Ich hab bis jetzt nur Kartoffeln, Gemüse und div. veg. Rolladen im TDG gedampf. LG Petra

14.02.2010 11:01
Antworten
Wüstensohn

Hallo Petra, ich habe extra ins Rezept geschrieben, dass Za’atar eine orientalische Gewürzmischung aus Ysop, Thymian, Oregano, Knoblauch, Petersilie, Salz, Sesamkörnern und Olivenöl ist, damit man das Gericht auch ohne fertige Mischung würzen kann. Es gibt auch im CK ein Rezept, mit etwas anderes Zusammensetzung: http://www.chefkoch.de/rezepte/1273241232705138/Za-atar.html. Ansosnten kannst Du so eine Gewürzmischung auch in türkischen / arabischen Läden kaufen. Die israelische habe ich auch schon im Kaufhof in der Lebensmittelabteilung gesehen. Aber man kann sie auch schnell selbst machen. LG Wüstensohn

13.02.2010 20:44
Antworten
Sammy06

Hallo Wüstensohn, was ist "Gewürzmischung, (Za’atar) mit Knoblauch" und wo erhalte ich diese Gewürzmischung? LG Petra

13.02.2010 16:05
Antworten