Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
Reis
Vegan
Vollwert
gekocht
Getreide
ReisGetreide

Rezept speichern  Speichern

Rote Linsen mit Naturreis

glutenfrei, eifrei, milchfrei, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.02.2009



Zutaten

für
1 Tasse Naturreis, ca. 170 g
2 Tasse/n Wasser
½ TL Zimt, gemahlen
½ TL Koriander, gemörsert
1 TL Thymian
1 Tasse Linsen, ca. 170 g, rote ( trockene )
2 EL Öl
700 ml Wasser
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
2-3 Portionen

Den Reis mit Zimt, Koriander und Thymian in 2 Tassen Wasser geben, aufkochen, Hitze klein stellen, Deckel schließen, nach ca. 35 min Hitze ausstellen und ca. 10 quellen lassen.

1 Tasse rote Linsen waschen, abtropfen, in ca. 2 El heißes Öl (Kochtopf) geben, braten, bis sie die rote Farbe verloren haben, sind dann gelb, mit ca. 300 ml Wasser abschrecken, einkochen lassen. Sind die Linsen bissfest, nun das übrige Wasser mit Gemüsebrühe dazu, aufkochen, den gekochten Reis zugeben, mit Salz abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

binis

Übrigens: rote Linsen werden beim Kochen immer gelb, egal ob ich sie vorher mit Öl anbrate oder nicht. :-)

03.04.2015 14:17
Antworten
binis

Hallo Hans, ich hatte noch gekochten roten Reis übrig (roter Reis ist ein Naturreis aus der Camargue und hat tatsächlich eine tolle rote Farbe und schmeckt nussig) und bin auf dein Rezept gestoßen. Ich habe die roten Linsen einfach mit Wasser und den Gewürzen gekocht, und dann den schon fertigen Reis und Salz hinzugefügt. Auf die Zugabe von Fett habe ich komplett verzichtet und ich habe es so lange kochen lassen bis alles Wasser weg war. Das war eine tolle Beilage. Ich habe 200g gekochten Reis und 100g rote Linsen verwendet was als Beilage für 4 Personen reicht. Foto folgt. Viele Grüße binis

03.04.2015 14:15
Antworten
Hans60

Hallo Ula Danke Dir, ist eine gute Idee, wir aßen es als "Suppe"/ Hauptmahlzeit. Ja, wenn als Beilage, ist es zu viel, die Flüssigkeitsmenge, Grüße Dich Hans

16.06.2011 15:09
Antworten
ula50

Hallo Hans, der Linsenreis ist sehr lecker. Wir haben ihn als Beilage zum Gemüse gegessen. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass er auch zum Fisch und Fleisch sehr gut passt. Eine Tolle Alternative zum einfachem Naturreis. Meine Tochter sagte: der Reis war cool, mal was anderes. Ich verstehe es gar nicht, warum es noch keine Bewertung gibt. Von mir auf jeden Fall "Perfekt". Viele Grüße ula 50

16.06.2011 15:00
Antworten
Hans60

Hallo Ula ist Ansichtssache, wir mögen es einfach suppig, richte Dich einfach nach Deinen Geschmack Mit freundlichen Grüßen Hans

16.06.2011 14:10
Antworten
ula50

Hallo Hans60, ist es notwendig, nachdem die roten Linsen bisfest gekocht sind noch das restliche Wasser zugießen? Wir das alles nicht zu flüssig? LG ula50

16.06.2011 13:45
Antworten